"Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Informationen über seine Filme und Theaterstücke, seine Rollen, Kritiken unsere Kommentare...

Alessio nel film, televisione e sul palco - Informazioni sul suoi film e opere teatrale, i suoi ruoli, recensioni, nostri commenti...

Alessio in cinema, TV and on stage - Information on his films and plays, his parts, reviews, our comments...

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7464

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon mingi17 » 23. Jan 2009 16:54

Bild

Bild

Bild
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10016
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon mingi17 » 23. Jan 2009 16:58

Bild

Bild
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10016
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon mingi17 » 29. Jan 2009 08:55

Bild

Bild

Bild
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10016
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon Avon » 29. Jan 2009 09:54

Gott, der Anzug ist aber auch zum Speien :shock: :evil:
Benutzeravatar
Avon
 
Beiträge: 225
Registriert: 04.2008
Wohnort: Am Rheinknie
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon puppenmaus » 29. Jan 2009 10:44

Hallo,
auf den Bildern, wenn ich das sagen darf, gefällt mir Alessio überhaupt nicht. Bin gespannt wie er auf euch im Theater wirken wird.
LG
puppenmaus
puppenmaus
 
Beiträge: 325
Registriert: 01.2008
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon krispalms » 29. Jan 2009 10:48

Hallo Puppenmaus,

ich glaube, wir sind alle gespannt darauf..... :shock: . Mir persönlich gefällt sein Outfit überhaupt nicht, aber ich bin davon überzeugt, dass er seine "unangenehme" Rolle hervorragend meistern wird.
LG
Kristina
krispalms
 
Beiträge: 637
Registriert: 04.2008
Wohnort: Idstein
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon mingi17 » 30. Jan 2009 08:53

questo articolo in molti modi: si potrebbe cominciare, ad esempio, dicendo che i francesi, in fatto di teatro, non capiscono niente. Fanno finta di capire, il che li rende fatalmente meno innocui. Ogni tanto si prendono delle improvvise "cotte" per un regista, un autore, un'esperienza un po' sopra le righe. Il loro rapporto con le espressioni della scena contemporanea è da supermarket: comprano di tutto, riempiono il carrello, e una volta su dieci magari ci azzeccano: il legame con Kantor, per dire, fu profondo e proficuo. Ma la risonanza data a Pippo Delbono è stata francamente eccessiva. E Nekrosius, per citare un altro caso, non hanno mai saputo come prenderlo.

Si potrebbe anche cominciare dicendo che nessuno è bravo come i francesi a valorizzare le proprie mercanzie: lo fanno coi formaggi, con le magliette, con Carla Bruni: perché non dovrebbero farlo coi testi teatrali? Ciclicamente sulle ribalte parigine si celebra la "scoperta" di qualche genio di turno, e il mondo intero sembra pronto a cascarci. Anni fa ci fu l'onda, non ancora esaurita, di Eric-Emmanuel Schmitt, un brillante manipolatore del nulla. Ora tocca a Yasmina Reza, trionfalmente avviata sulla stessa strada: dopo che ha raccontato la campagna elettorale di Sarkò, si pretende di farla addirittura passare per una grande drammaturga.

Nel 2001 si era vista in Italia una sua commedia, Tre variazioni della vita, in cui si stentava a cogliere tracce di grandezza: ma è rimasto il dubbio che ci fosse sfuggito qualcosa. Ora tocca a Il dio della carneficina, che francamente non è apparso molto meglio. Il testo si fa presto a riassumerlo: un ragazzino picchia un coetaneo, e le due coppie di genitori si incontrano per chiarire civilmente l'accaduto. Ma il loro faccia a faccia degenera a poco a poco in una rissa disgustosa, al culmine della quale si insultano, vomitano, irridono gli ideali progressisti, le stragi in Africa, le buone cause.

La Reza vuole svelare l'animale che si nasconde in ogni borghese illuminato? Il risultato, benché ambizioso, fa pensare piuttosto a una parodia post-moderna di Chi ha paura di Virginia Woolf?, a uno sketch faticosamente dilatato fino a farlo diventare un pretenzioso atto unico. Colpa degli attori? Non mi pare: Anna Bonaiuto, Silvio Orlando, Michela Cescon e Alessio Boni fanno dignitosamente la loro parte, prendendosi anche qualche applauso a scena aperta. Colpa della regia di Robertò Andò? Non direi: lui li dirige con finezza, e l'unica responsabilità che gli andrebbe addebitata è di avere creduto troppo nella bontà del copione.

Ma probabilmente la scelta di rappresentarlo è comunque positiva: aggiunge un contributo alla conoscenza della scrittrice, fa sì che se ne discuta, e speriamo che offra anche l'occasione per cominciare a interrogarsi su certi inconsistenti fenomeni del momento.

La tournée 2009 dello spettacolo

di renato palazzi

(18:28 - 29 gen 2009)

http://delteatro.it/recensioni/2009-01/ ... ficina.php
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10016
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon Daisy » 2. Feb 2009 23:26

Hallo meine Lieben,

ich bin zurück von einem wunderbaren, langen Wocheende in Milano und kann euch jetzt meinen Bericht von der Vorführung am 31.01.09 geben.

Wir hatten ein Hotel gebucht, daß nur 500m vom Theater entfernt war, damit wir es bequem erreichen konnten.
Die Vorstellung war ausverkauft bis zum letzten Platz, es war auch kein wirklich großes Theater. Mit ein wenig Entsetzen mußten wir feststellen, daß unsere Plätze in der 3. Reihe nur ungefähr 3-5m von den Schauspielern entfernt waren. So nah habe ich ihm Theater noch nie gesessen. Aber wenigstens konnten wir so jede Kleinigkeit genau mitverfolgen.

Den Inhalt des Stücks muß ich hier, glaube ich, nicht wiederholen, wir wissen ja alle, worum es geht und daß Alessio die Rolle des Alain spielt.
Die Inszenierung war gut und lustig, viele Szenen wurden noch durch entsprechende, nonverbale Details, die nicht im Stück stehen, verstärkt.
Alle 4 Schauspieler spielen sehr gut, die Herren noch ein Stück besser, wenn man als Kriterium ein Schauspielen, das nicht wie Schauspielen aussieht, sondern natürlich wirkt, bewertet.
Doch auch auf der Bühne wird Alessios ganz besondere Weise deutlich, Mimik, Gestik und Stimme in so feinen Nuancen einzusetzen (z.B. liebevoll ggü. Anette im 2. Teil des Stücks, streng, wenn er sich über Veroniques Bemerkungen ärgert), daß sein Spiel niemals überzogen oder theatralisch wirkt. Und vielleicht wirkt es hier noch um so mehr als im Film, da dort jede Szene so lange wiederholt wird, bis sie richtig erscheint, und hier hat er quasi nur einen Schuß.
Seine Stimme ist kraftvoll, so daß sie mühelos den Raum füllt (anfangs erschien er mir zu laut, bis ich begriff, daß die Herrschaften weiter hinten ihn ja auch noch verstehen können mußten).

Und was sein Aussehen anbelangt, glaubt mir, Schwestern, die Fotos trügen! Der Anzug steht ihm wunderbar und auch der Oberlippenbart wirkt aus nächster Nähe betrachtet sehr passend!
Überhaupt schien er voll Gesundheit und Spannkraft (wenn ihr ihn beim Applaus von der Bühne hüpfen seht/sähet, wißt/wüßtet ihr, was ich meine), mit braunen Teint und ohne Theaterschminke! Und selbst meine frühere Befüchtung, er könnte O-Beine haben (in KuF sieht es manchmal so aus), wurde wiederlegt. Was für ein schöner Mann!

Beim Telefonieren läuft er permanent um die Blumenvasen herum, daß ich jedes Mal die Luft anhielt... Ich habe echte Angst, daß ihm in der x-ten Vorführung das Maleur passiert und er eine umwirft, und dann hoffentlich nicht die mit Wasser gefüllte...

Nur einmal schwächelte er: bei der Szene, in der er heftig auf das Versenken seines Handys reagieren muß, verlor er für einen kurzen Moment die Souveränität und es wirkte gespielt. Doch er hatte sich sofort wieder gefangen. Sicherlich sind solche Szenen schwieriger zu spielen als ruhige, da alles impulsiv und schnell geschehen muß. Und das erfordert bei 4
beteiligeten Personen viel Koordination. Vielleicht klappt es ja in Rom besser...

Natürlich habe ich für euch ein paar Fotos gemacht, jedoch nur vom Applaus, ich wollte ja schließlich nichts vom Stück verpassen. Und auch nur welche, als Alessio auf der rechten Bühnenseite stand, denn als er uns direkt gegenüber in 3m Entfernung stand, wollte ich ihm keine Kamera ins Gesicht halten (selbst ohne Blitz nicht), sondern ihm lieber mit Applaus meine Anerkennung kund tun.

Am nächsten Morgen beim Auschecken im Hotel lief uns dann noch Silvio Orlando über den Weg... Ließe sich daraus schließen, daß alle 4 im selben Hotel übernachteten? Nun, ich habe ihn nicht angesprochen, mein Leben hat nun mal für das seine absolut keine Bedeutung. Zum Glück blieb mir die Entscheidung erspart, was ich tun würde, wäre es Alessio gewesen...

Insgesamt war es ein sehr schönes Erlebnis und sollte Alessio jemals wieder irgendwo auf der Bühne stehen, werden wir gewiss wieder einen Ausflug unternehmen, um ihn spielen zu sehen.

Daisy
Dateianhänge
20090131_4.jpg
20090131_4.jpg (212.11 KiB) 864-mal betrachtet
20090131_5.jpg
20090131_5.jpg (240.93 KiB) 856-mal betrachtet
20090131_6.jpg
20090131_6.jpg (216.12 KiB) 854-mal betrachtet
Daisy
 
Beiträge: 346
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon Daisy » 2. Feb 2009 23:30

Daisy
Dateianhänge
20090131_2.jpg
20090131_2.jpg (145.31 KiB) 851-mal betrachtet
20090131_3.jpg
20090131_3.jpg (155.45 KiB) 842-mal betrachtet
20090131_7.jpg
20090131_7.jpg (227.71 KiB) 847-mal betrachtet
Daisy
 
Beiträge: 346
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Re: "Il Dio della Carneficina" - "Der Gott des Gemetzels"

Beitragvon Daisy » 2. Feb 2009 23:30

Daisy
Dateianhänge
20090131_1.jpg
20090131_1.jpg (132.31 KiB) 835-mal betrachtet
Daisy
 
Beiträge: 346
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Alessio in Film, Fernsehen und Theater"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast