Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Informationen über seine Filme und Theaterstücke, seine Rollen, Kritiken unsere Kommentare...

Alessio nel film, televisione e sul palco - Informazioni sul suoi film e opere teatrale, i suoi ruoli, recensioni, nostri commenti...

Alessio in cinema, TV and on stage - Information on his films and plays, his parts, reviews, our comments...

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6995

Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon mingi17 » 28. Feb 2008 20:43

"Wenn Du geboren bist, kannst Du Dich nicht mehr verstecken" - kein Film für unterhaltsame Stunden!
Sandro ist der Sohn eines wohlhabenden Fabrikanten aus Brescia. Sein Vater (Alessio) erscheint zu Beginn eher als angeberischer Unsympath. Die beiden gehen zusammen mit einem Freund des Vaters auf einen Segeltörn in die Ägäis. Dort geht Sandro während der Nacht unbemerkt über Bord und wird von einem Schiff mit "boatpeople" gerettet. Ein rumänischer Junge, dessen jüngere Schwester auch auf dem Schiff ist, nimmt sich seiner an. Man durchlebt dann alle Stationen von der Landung in Italien über die Registrierung bis zu Aufnahme in die Auffanglager, denn Sandro trennt sich nciht von seinen Freunden, auch als klar wird, dass er Schiffbrüchiger und Italiener ist. Die Eltern kommen, ihn zu holen und Sandro bittet sie, den Freunden zu helfen, zumal sich herausgestellt hat, dass der Bruder zu alt ist, um in Italien geduldet zu werden.
Die Eltern versprechen, alles zu tun, um den beiden jungen Rumänen zu helfen, erwägen auch, sie als Pflegekinder anzunehmen, aber zunächst müssen sie im Lager bleiben. Sandro wird daheim gefeiert von allen. Zwischenzeitlich fliehen die beiden Freunde aus dem Lager und kommen zu Sandro. Der Vater versucht Radu, so heißt der Bruder, klarzumachen, dass sie als Illegale gar keine Chance haben und dass sie sich nicht im Haus verstecken können. Er macht den Vorschlag, dass sie sich stellen sollen und dass er seinerseits alles tun werde, um ihnen zu helfen. In der Nacht fliehen sie jedoch, nicht ohne Geld und Schmuck zu stehlen.Nach einiger Zeit meldet sich das Mädchen, Alina, bei Sandro und bestellt ihn nach Mailand. Dort findet er sie in einer alten Fabrik, wo viele Illegale leben und muss erkennen, dass Radu nicht ihr Bruder war;
sie ist geschminkt und gekleidet wie eine Prostituierte...
Zuletzt geändert von mingi17 am 1. Mär 2008 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10053
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nacsonderti

Beitragvon Lucie » 28. Feb 2008 21:31

Hallo mingi,
habe auf deinen Tipp hin gestern abend bei Roman-Film einige Filme mit Alessio geordert und man siehe und staune, sie waren heute! Morgen schon mit der Post angekommen. So schnell habe ich noch nie eine Ware bekommen, obwohl ich viel über Internet bestelle. Den oben genannten Film habe ich mir dann heute nachmittag angeschaut, weil er vom gleichen Regisseur wie DbJ ist und bei der Beschreibung sozusagen als Nachfolgefilm angepriesen wurde. Er war mit englischen Untertiteln und somit für mich als italienischunkundigen Seher recht gut zu verstehen, obwohl ich mich oft auf den Text konzentrieren mußte und dabei das schöne Antlitz meines Angebeteten nicht studieren konnte. Werde den Film wohl noch einige Male gucken müssen. Alessio hatte nicht so die tiefgreifende Rolle, wie in den anderen Filmen. Hätte ich als erstes diesen Film mit ihm gesehen, wäre er mir wahrscheinlich nur als schöner Mann in Erinnerung geblieben, wenn überhaupt, und nicht als überragender Schauspieler.
Trotzdem fand ich den Film und das Thema gut und ich habe große Lust bekommen, dieses Jahr nochmal nach Griechenland in Urlaub zu fahren.

Grüße
Lucie
Lucie
 
Beiträge: 499
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nacsonderti

Beitragvon Ilka » 1. Mär 2008 22:37

Hallo,

Hier die Übersetzung zu dem Link http://www.cinemaitaliano.info/dichiarazione_di_alessio_boni_sul_film_quando_sei_nato_notizia00290.html.
Ich hoffe, dass alles richtig übersetzt ist ?!

Lg Ilka



"Erläuterung von Alessio Boni zum Film: “Wenn du geboren bist, kannst du dich nicht mehr verstecken“
15/02/2007

boni.JPG
boni.JPG (10.5 KiB) 7032-mal betrachtet

Alessio Boni


Bei dieser zweiten Erfahrung mit Marco Tullio Giordana nach „Die besten Jahre“, hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem Umstand, dass wir uns alle nach dem Kind richten mussten, niemand konnte den genauen Vorgaben des Schauspiels folgen.
Viele Szenen sind geändert worden, wurden auf der Stelle improvisiert, weil Marco Tullio nicht wollte, dass ich mich zu viel auswendig vorbereite, wollte quasi eine Art von Plumpheit in der Stimme weil die Persönlichkeit von Bruno aus dem Nichts hochgekommen ist, er eine anständige Person ist aber etwas rüdes in sich behält. Marco Tullio verlangte immer die größte Natürlichkeit von uns. Wir wechselten oft die Einstellung bis zum letzten Moment um uns davor zu bewahren mechanisch zu werden.
Die Verwendung der Filmkamera als reine Kamera, sie lehrt uns, sie beraubt uns, wie beim Drehen eines Dokumentarfilms …
Wir waren zusammen in Brescia um die Probeaufnahmen bei den kleinen Jungen zu machen. Marco Tullio hatte mich gebeten weil ich aus dieser Gegend bin, ich habe den gleichen Akzent wie die Kinder, ich konnte leicht Kontakt aufnehmen zu Ihnen. Nach dem Anschauen der Probeaufnahmen, mich betrachtend was für eine „Schulter“ ich darstellte, war er überzeugt von mir den Vater darzustellen.
So habe ich eine Reise rückwärts begonnen um all jenes zu finden welches ich in der Akademie versucht hatte auszulöschen: den Akzent meines Vaters, meines Bruders, meiner Mutter! Mit meiner Großmutter kann ich nur „bergamoisch“ (Anm. Dialekt von Bergamo) sprechen! Ich musste alle Lektionen zur Aussprache vergessen. Für drei Wochen bin ich darum mit Matteo Gadola gegangen zum Lago die Garda zu seinen Onkels. Ich studierte auch ihn. Das Schwierige an Matteo, außer dass er kein Schauspieler ist, er konnte mich kopieren … ich hätte ich sein müssen beim kopieren von ihm! Ich hatte den Vater von Matteo gebeten von seinem Sohn zu erzählen, mir zu beschreiben, mir zu „erklären“. Aber die wahren Informationen hat mir Matteo gegeben, die direkte Beziehung zu ihm. Matteo gefällt mir, seine Intelligenz, seine Beharrlichkeit, seine Heiterkeit, ich habe ihn sehr gern. Es wäre schön einen Jungen zu haben wie ihn.

Meine Rolle (Anm. Bruno) ist der typische junge Herr, einer der es allein tut. Der wie ein Verrückter schuftet, niemand hat ihm etwas geschenkt. Klug, grosszügig … aber auch etwas dumm, spiessig, konformistisch. Es übertägt sich auf den Sohn der anfängt viele Dinge zu verstehen, der anfängt nachzudenken … Bruno ist kein Rassist, er hatte gebraucht diese farbigen Arbeiter, er kennt jeden von ihnen, auch wenn er etwas patriarchalisch ist, aber er ist nicht rassistisch. Der Rassismus ist überall, in dem Unbehagen von dem der kein Verhältnis zu ihnen hat und die Anlegenheit beseitigt durch die Aussage „Neger und Terroristen, alle nach Hause“. Bruno ist nicht so einer aber er fühlt sich offenbar höherwertig gegenüber ihnen: das Geld, die Villa, die Fabrik …
Der Sohn verschwindet und plötzlich hat alles dieses keinen Wert mehr. Wie sagt seine Frau: „sein Tod, unser Tod …“ Als er wiedergefunden wird, geht der Schrecken des Verlustes weiter. Er begreift in der Pflicht zu sein gegenüber jenen bettelarmen Menschen die ihn gerettet haben… Es ist eine von Bruno, die ich mag: als Radu trifft und fast nicht zu sprechen vermag, ihm die Hand küsst …
Benutzeravatar
Ilka
 
Beiträge: 60
Registriert: 01.2008
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon Tina_1982 » 1. Mär 2008 23:47

Hi Ilka,

danke wieder mal für deine super Übersetzung. Bist ja ein richtiger Profi geworden. Schaumal morgen ob ich noch finde. Will dich aber nicht so sehr stressen.

LG,
Tina H.
Tina_1982
 
Beiträge: 522
Registriert: 01.2008
Wohnort: Dielheim bei Heidelberg
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon Ilka » 2. Mär 2008 09:33

Hallo Tina !

Immer her damit, wenn es noch was zu übersetzen gibt. Habe wirklich Spaß dabei :P

Lg Ilka
Benutzeravatar
Ilka
 
Beiträge: 60
Registriert: 01.2008
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon honey379 » 2. Mär 2008 10:10

Hallo Ilka, auch von mir herzlichen Dank für die großartige Übersetzung! Weiter so!
Nur wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären!
Benutzeravatar
honey379
 
Beiträge: 270
Registriert: 01.2008
Wohnort: Mainz
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon mingi17 » 8. Aug 2008 07:43

http://ie.youtube.com/watch?v=XFEYBbxBl ... re=related

Hier ein kurzes Video mit einem Querschnitt durch den Film.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10053
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon mingi17 » 23. Mär 2009 17:34

Bild

Bild

Bild

Bild
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10053
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon mingi17 » 23. Mär 2009 17:35

Bild

Bild

Bild

Bild
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10053
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Quando sei nato non puoi piú nasconderti

Beitragvon mingi17 » 23. Mär 2009 17:36

Bild


Bild

Bild

Bild
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10053
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Alessio in Film, Fernsehen und Theater"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast