"Sangue Pazzo"

Informationen über seine Filme und Theaterstücke, seine Rollen, Kritiken unsere Kommentare...

Alessio nel film, televisione e sul palco - Informazioni sul suoi film e opere teatrale, i suoi ruoli, recensioni, nostri commenti...

Alessio in cinema, TV and on stage - Information on his films and plays, his parts, reviews, our comments...

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 11895

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon mingi17 » 17. Jan 2009 10:40

hallo Mädels,

die DVD von "Sanguepazzo" ist heute gekommen. Es ist Italienisch mit englischen Untertiteln, zu euerer Information. Ansonsten bitte PN!

Ein schönes Wochenende, liebe Grüße
Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10016
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon mingi17 » 18. Jan 2009 22:01

Hallo Mädels,

nach dem Trailer und den Bildern war ich irgendwie überzeugt, dass ich den Film nicht besonders mag, aber jetzt war ich doch über zwei Stunden total faszinert vor der Kiste gesessen. Die Rolle Alessios ist nicht groß, aber er spielt toll wie immer. Und stirbt schön wie immer! Wär ja auch ein Wunder, wenn er mal überleben würde. Frau Bellucci kündigt ihm an, dass sie, wenn er wieder gesund wird, 10 Kinder mit ihm haben will, er haucht "Zehn!!" und neigt sein schönes Gesicht zur Seite und stirbt. Seufz
Spaß beiseite, der Film ist gut, schade nur, dass man so was in Deutschland eher nicht zu sehen bekommt.
Für die Italienischkundigen unter euch, die ihn haben: im Bonusmaterial ist eine Stelle, wo er dreht als deutscher Offizier verkleidet und da erzählt er was von einer österreichischen ?!? Mutter und sagt dann auf Deutsch:" ich möchte zu Frau Ferida". Leider ist die Stelle schlecht verständlich, aber vielleicht kann ja jemand von euch Licht ins Dunkel bringen.

LG Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10016
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon Tinkerbell » 19. Jan 2009 15:11

Hallo Ihr Lieben,

KEINER STIRBT SO SCHÖN WIE ALESSIO !!! Inzwischen ist die DVD auch bei mir angekommen und ich habe natürlich gleich geschaut. Ale spielt wieder mal absolut überzeugend und irgenwie scheinen ihm Uniformen aller Art zu stehen....
Es war für mich nicht ganz einfach, gleichzeitig die Untertitel zu lesen und auf die Schauspieler zu achten aber beim zweiten Mal schauen wird es bestimmt leichter , da die Handlung ja bekannt ist. Ein bißchen schade fand ich, dass der Film so " düster" ist, die meisten Szenen spielen in irgenwelchen dunklen Verstecken und Bunkern aber es tut der Handlung und Spannung keinen Abbruch.
Die Sterbeszene war natürlich absolut beeindruckend, sie hat mich stark an KUF erinnert. Also sterben kann er , unser Schöner. Da geht einem das Herz auf und die Augen laufen über ;)

LG Heike
Tinkerbell
 
Beiträge: 1660
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon Vera » 21. Jan 2009 12:55

Hallo Heike, hallo Birgit,

ich habe den Film inzwischen auch erhalten, kann aber im Moment immer nur abschnittweise gucken, und die Stelle, Birgit, die Du meinst aus dem "bonusmaterial" muss ich erst noch finden, dann versuche ich, es zu verstehen.

Es ist auch richtig, was Heike sagt, wenn man zu sehr auf die Untertitel achtet, vernachlässigt man den Rest. Ich achte dann z. B. nicht mehr auf das Italienische, dabei versteht man die Dialoge oft ganz gut, man darf nur nicht am Wort kleben bleiben. Ich bin da mit der Zeit immer mutiger geworden. Der Film ist düster, find ich auch. Die "Bellucci" mag ich persönlich nicht so, ist für mich so das italienische Supervollweib - damit hab ich's nicht so, ist aber meine persönliche Einschätzung.

Die paar Szenen mit Alessio, die ich bisher gesehen habe, finde ich natürlich HINREISSEND!! - da "freue" ich mich auf die Sterbeszene. Es ist wahr - er versteht es, in Schönheit zu sterben.

Ich hoffe, ich werde den Film bald 1x durch haben, um ihn dann beim 2. Mal noch bewusster anzuschauen, aber im Moment bedeutet das für mich immer "Nachtschicht" und wenn man morgens hoch muss.... na ja - das Opfer bringe ich ja gern!

So - das war meine kleine Denkpause im Job, muss jetzt weitermachen.

Euch allen einen schönen Tag und viele Grüße

Vera
Vera
 
Beiträge: 93
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon Beatnix67 » 23. Jan 2009 20:27

Hallo!
Mittlerweilen ist die DVD auch bei mir angekommen und ich hab mir den Film umgehend anschauen müssen - quasi eine erste Sichtung mit Untertitellesen...
Ich finde, der Film ist sehr gut gemacht, vermutlich mit enormem Aufwand - ein bisschen davon ist ja zu sehen im Bonusmaterial "Backstage". Die leider viel zu wenigen Szenen mit Alessio gefallen mir gut, egal was er spielt, es wird eigentlich immer was Tolles draus. Insbesondere die Offiziersuniform kleidet ihn perfekt, aber das scheint historische Kleidung bei ihm immer zu tun. Berührend ist wieder mal sein Ende, er versteht es quasi zu sterben. Solche Szenen finde ich eher nicht hinreißend bzw. kann ich mich nicht auf sowas freuen, auch wenn es ein fiktiver Charakter ist.

So, das waren meine ersten Eindrücke vom Film, den ich mir demnächst geruhsam noch ein zweites Mal ansehen werde.

Liebe Grüße
Beate
Beatnix67
 
Beiträge: 96
Registriert: 07.2008
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon Avon » 24. Jan 2009 18:48

Hallo
So, den Film hab ich soeben bei Roman ;) bestellt... mal schauen...
Liebe Grüsse
Annette
Benutzeravatar
Avon
 
Beiträge: 225
Registriert: 04.2008
Wohnort: Am Rheinknie
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon Vera » 27. Jan 2009 19:46

Hallo,

habe mir gestern bis spät in die Nacht den ganzen Film angesehen. Resultat: Magendrücken, weiche Knie, heute den ganzen Tag Sanguepazzo-Bilder im Kopf. Der Film ist bedrückend gut, fantastisch gemacht! Die Bellucci gefällt mir, obwohl sie nicht so mein Fall ist, aber sie spielt sehr gut. Und ... ich wiederhole mich ... hätte ich Alessio vorher nicht gekannt, ihn noch nie spielen sehen, dann wäre es heute Nacht um mich geschehen! Aber das habe ich ja (wie wohl wir fast alle) nun schon seit einem Jahr hinter mir. Er füllt jede noch so kleine, scheinbar unbedeutende Szene überdimensional aus. Seine Präsenz, selbst auf einem kleinen TV Bildschirm ist spektakulär.

Die Szene in der Straßenbahn, wo die italienische Miliz die Fahrgäste filst, allen voran Tenente Valenti (!), ließ mir das Blut in den Adern gefrieren. Er hat nichts gesagt, die Szene lebt allein von der Mimik Alessios.

Interessant auch, wie durch den letztendlich tödlichen Treffer des Scharfschützens auf Goffredo - auf einmal auch der Schutz der beiden Schauspieler "stirbt". Den gesamten Film hindurch war es dem zum Partisan gewordenen Filmregisseur gelungen, seine "Kumpanen" von dem Mord an den zweien immer wieder abzubringen. Sein Tod besiegelt das Schicksal der beiden.

Und die Art "dahinzuscheiden" (bitte nicht falsch verstehen) kann nur Alessio unvergleichlich darstellen. Obwohl Prinz Andrej auf dem Sterbebett quasi noch eine Metamorphose durchmacht und mit sich selbst, Natascha und eben Gott im Einklang stirbt, also eine noch höhere Intensität mitschwingt, als in diesem Film.

In Sanguepazzo stirbt er eher "still" und ohne das Leben noch lange festhalten zu wollen, so wie in Krief und Frieden.

So - das wär's für heute - einen schönen Abend Euch allen.

Gruß, Vera
Vera
 
Beiträge: 93
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon Daisy » 29. Jan 2009 11:08

Hallo Vera,

vielen vielen Dank für deine großartige Beschreibung des Films!
Ich habe ihn letztes Jahr auf italienisch gesehen und nicht wirklich verstanden, und war mir nicht sicher, was ich von dem Film halten soll, obwohl auch so Alessios Präsenz, so wie du sagst, unglaublich war.
Seit gestern liegt der Film jetzt auch bei mir mit englischen Untertiteln und ich freue mich schon sehr darauf, ihn noch einmal richtig zu sehen. Vorallem jetzt nach deiner ausführlichen und guten Kritik.
Leider muß ich bis nächste Woche damit warten, weil morgen mein Flieger nach Milano geht, um den Meister dort wahrhaftig live zu sehen!

Viele liebe Grüße,
Daisy
Daisy
 
Beiträge: 346
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon kurshuni » 29. Jan 2009 11:53

Mir hat sanguepazzo auch sehr gut gefallen. Trotz sehr dürftiger italienisch-Kenntnisse war er für mich gut zu verstehen, wobei ich mir auch die Untertitel zu Hilfe genommen habe.

Es war ein toller Film, obwohl er zunächst etwas verwirrend erschien durch die vielen Rückblenden. Aus großem Respekt für Giordano habe ich beschlossen, dass es ein sehr gutes Werk sein muss, das sich das mehrmalige Ansehen redlich verdient hat.
Letztenendes mag ich Filme, die Fragen hinterlassen und mich aufwühlen mehr als die, die mit dem Abspann schon aus meinem Hirn verschwunden sind und im Herzen keine Spuren zu hinterlassen vermögen.

Zingaretti war einfach einmalig gut, auch die Bellucci hat mir in ihrer Rolle gefallen. Obwohl wir glauben zu wissen, dass sie wegen der vielen Operationen so unbeweglich war, fand ich dieses starre Gesicht in dieser Rolle absolut passend. Schon bei ihrer ersten Begegnung mit "Zingaretti" war sie ein gebranntes Kind, sie hatte sich schon dutzende Male für Karrierezwecke prostituiern müssen um Erstaunen oder Entsetzen zu empfinden, war sie einfach schon zu abgestumpft.
Trotz ihres Ruhmes verläuft ihr Leben so schrecklich, mit einer mißglückten Schwangerschaft, einem drogenabhängigen Partner, sie wird bespitzelt, erpresst, benutzt. Ihr erstarrtes Gesicht war eine Maske und ein Schutzschild nach Außen. Sie hat ganz großartig gespielt, keine Frage.

Alessios Charakter war frei erfunden, warscheinlich eine Liebeserklärung Giordanos an Alessio - oder Kalkül angesichts der wachsenden Fangemeinde weltweit.
Er spielt wie immer toll, mit einer überwältigenden Präsenz und der nach wie vor unsagbar ausdrucksstarken Mimik.
Ich freu mich darauf, es nochmals anzusehen. Sicher wird dabei noch viel zu entdecken sein, was man beim ersten Mal nicht registriert hat.

Viele Grüße,
Sandra

PS: Und vieeeeel Spaß in Milano!!!!!!!!!! Möge das Blitzlicht nicht so laut blitzen ;) !!!!!!!!!
C'est la terre qui propose - c'est le ciel qui décide
Benutzeravatar
kurshuni
 
Beiträge: 507
Registriert: 03.2008
Wohnort: nahe Leipzig
Geschlecht:

Re: "Sangue Pazzo"

Beitragvon zelikova » 4. Mär 2009 12:44

Hallo Mädels!

Ich beschloss gestern am Abend den FIlm beginnen zu sehen, aber er hat mir so stark beeindrückt, dass ich die Geschichte zu Ende mit Helden erlebt habe und zu spät ins Bett gegangen bin...
Ich bIn heute nicht ausgeschlafen, aber es lohnte sich :)
Ich finde diesen FIlm sehr stark. Er hat mir sehr gut wegen seiner wahren Geschichte über jenen Zeiten und dank der wunderschönen Spiel der Schauspieler gefallen.

Wer mich sehr beeindruckt hat, das ist Luca Zingaretti. Der Schauspieler spielt die Rolle des Schauspielers! Die Rolle ist so vielseitig und er erlebte alle seine Rollen in dieser Rolle einfach wunderschön!!! Ein wirklich guter Schauspieler!!!

Was Monica Belucci betrifft, hat sie mir nicht sehr beeindruckt... Vielleicht weil ich von Zingaretti und Alessio bewundert wurde :D oder hab ich vielleich ihre Rolle nicht sehr gut verstanden, weiss nicht...

Alessio war super! So wunderschön die kleine Rolle zu spielen, das kann nicht jeder Schauspieler ;)
Wenn ich ihm in verschiedenen Rollen sehe, sieht es so aus, als ob er seine Rolle nicht nur spielt, sondern auch in sich erlebt.
Eine tolle Nachricht! Mein Freund hat mir gesagt, dass Alessio gefällt ihm als Schauspieler!!!
das ist wichtig für mich und das freut mich sehr ;)

Es lohnt sich, diesen FIlm anzusehen.

LG Natalia
Benutzeravatar
zelikova
 
Beiträge: 420
Registriert: 04.2008
Wohnort: Kiev
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Alessio in Film, Fernsehen und Theater"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast