Caravaggio

Musik, Literatur, Kunst

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3835

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 26. Nov 2010 13:12

Caravaggio und der Tod

Er war einer der revolutionärsten Maler der Kunstgeschichte: Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610).

HR © HR
Sonntag, 5. Dezember 2010 um 01.00 Uhr in ARTE

Wiederholungen:
11.12.2010 um 14:00
Caravaggio und der Tod
(Deutschland, 2010, 26mn)
HR
Regie: Stefanie Appel
Stereo 16:9 (Breitbildformat)

Er war notorisch jähzornig, ein Raufbold und ein Mörder - und er war einer der revolutionärsten Maler der Kunstgeschichte: Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610). Als Caravaggio 38 Jahre alt war, da malte er seinen eigenen Tod: ein Selbstporträt als geköpfter Goliath. Damals war er wegen Totschlags selbst zum Tode verurteilt, auf der Flucht vor der päpstlichen Polizei. Gut 400 Jahre danach sind es Wissenschaftler von italienischen Universitäten, die immer noch hinter ihm her sind, da sie dem bis heute noch nicht geklärten Geheimnis um seinen Tod auf die Spur kommen wollen. Die Dokumentation wirft einen Blick auf Caravaggios Spätwerk und dessen letzte dunkle Lebensphase.

In seinen Bildern zeigte er die Heiligen als Menschen, vom Leben gezeichnet. Er schuf dieses gleißende Licht, das mehr verdunkelt, als erhellt. Seine letzte Lebensphase und sein Tod sind nur eines von vielen Rätseln um den schon damals berühmten Malerstar des Frühbarocks, der in seinen letzten vier Lebensjahren seine tiefgründigsten Werke geschaffen hat. Es waren Jahre, die ihn offenbar tiefgreifend verändert haben. Caravaggio war keine 39 Jahre alt, als er starb, aber er hatte einen Spätstil wie der 60-jährige Rembrandt oder der 70-jährige Tizian gefunden.
Auf der Höhe seines Ruhms hatte er bei einer Schlägerei einen Menschen getötet. Wegen Totschlages gesucht, verbrachte er fortan die letzten Jahre seines Lebens auf der Flucht. Sind Tod und Gewalt Schlüssel zum Verständnis seiner letzten Bilder? Der Film folgt den Stationen dieser letzten Lebensphase, führt wie ein Roadmovie von Rom über Neapel nach Malta, quer durch Sizilien und zeigt die Entwicklung von Caravaggios Spätwerk. Er war zunächst in die Ortschaft Paliano, südlich von Rom geflohen, wo er Schutz bei Adeligen fand, die sich dem Papst und dessen Polizei nicht verpflichtet fühlten. Hier im Versteck malte Caravaggio 1606 sein Emmaus-Abendmahl, das so eklatant einen Wandel sichtbar macht: Ein düsteres Bild, das mit dem früheren Maler dionysisch sinnlicher Jünglinge, für die er berühmt war, nichts mehr zu tun hat.
Die Dokumentation verfolgt diese Veränderungen und spürt die Bilder auf, die Caravaggio auf seinem Fluchtweg hinterließ. Viele der Werke hängen bis heute an dem Ort, für den sie damals geschaffen wurden. Eine wichtige Station war Neapel, damals bourbonisch und daher Rom wenig zugetan. Hier fand Caravaggio wiederum einflussreiche Gönner, vor allem die "Jeunesse dorée" des neapolitanischen Adels, die ihn vor der päpstlichen Polizei versteckte. Von lärmenden Straßen führt die Suche nach dem Maler und seinem Werk in die Stille der Kirchen, zum Beispiel in die "Pio Monte della Misericordia", für die er die "Sieben Werke der Barmherzigkeit" schuf. Ein Bild mit einer eigenwilligen Auslegung des Motivs.
Manchmal gibt Caravaggio dem Tod geradezu die Anmutung von Zärtlichkeit, oder er zeigt Gewalttäter, wie verschattet von einer seltsamen Traurigkeit: Der Henker zum Beispiel, der der Salome den Kopf von Johannes dem Täufer überbringt, ist kein mörderischer Profi mehr, sondern ein Mensch, selbst vom Unglück gezeichnet.

http://www.arte.tv/de/woche/244,broadca ... =2010.html
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 25. Dez 2010 10:04

http://www.youtube.com/watch?v=fAqt4rvJElU

Dieses Video zeigt die "Rast auf der Flucht nach Ägypten" und auch wenn man den Kommentar nicht versteht, die Sprache ist betörend, Sprecher Roberto Pedicini.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 23. Feb 2011 08:53

Caravaggio, piccolo schermo però a ore sempre più piccole
EVENTI. La Rai fa una bella trasmissione e la confina dopo la mezzanotte
22/02/2011

Bild
Alessio Boni è il Caravaggio

Un viaggio da sogno, per emozionare: è lo sceneggiato storico Caravaggio a Roma — il docu-fiction, nell'italese di Rai Educational — girato in occasione dei 400 anni dalla morte di Michelangelo Merisi da Caravaggio, prendendo le mosse dalla mostra-evento che si è svolta alle Scuderie del Quirinale lo scorso anno. L'appuntamento è per giovedì alle 23,15 su Rai Storia e, pur se in orario impossibile (mezzanotte e 40) anche su Rai3.
Prima produzione della Rai ad altissima definizione, lo sceneggiato, girato con tecnologia di ripresa 4K Red Vision, in una prima parte ricostruisce gli ambienti e personaggi dell'epoca storica di Caravaggio, a partire da un espediente narrativo: il più grande pittore del Seicento torna a Roma e visita la mostra che la città gli ha dedicato, percorrendo i saloni della rassegna e raccontando se stesso, la sua opera, la sua vicenda di artista e di uomo.
Nella seconda parte scorrono i pareri di autorevoli esperti sul fenomeno Caravaggio: una popolarità immutata che accompagna dalla metà del Novecento la sua figura e il successo planetario di ogni esibizione delle sue opere. Una rockstar della pittura, come testimoniano le migliaia di persone in fila davanti alle Scuderie del Quirinale. Tra gli intervistati: Claudio Strinati, Maurizio Calvesi, Vittorio Sgarbi, Rossella Vodret, Francesco Buranelli, Eugenio Lo Sardo. Proprio oggi sarà a Verona (alle 17,30 al palazzo della Gran Guardia) una delle massime esperte di Caravaggio — la storica dell'arte Mina Gregori, allieva di Roberto Longhi, «riscopritore» dell'artista — per fare un bilancio critico del quarto centenario.

Wer es sehen kann: am Donnerstag um 23:15 in Rai Storia und um 00:40 in Rai3 ein Film über Caravaggio in Rom.

http://www.ilgiornaledivicenza.it/stori ... i_piccole/
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 21. Jul 2011 07:12

Bild

Es gibt bei Facebook eine wunderbare Seite über Caravaggio, dort findet man alle Bilder und viele Infos, leider überwiegend in Italienisch, aber schon allein die Bilder anzuschauen:

http://www.facebook.com/media/albums/?i ... 1808166101
http://www.facebook.com/media/set/?set= ... 1808166101 Das ist der Link zu den Werken

Das obige Bild, von dem es leider nur noch Fotos gibt, zeigt Christus im Ölberg; es wurde im 2. Weltkrieg in Berlin zerstört.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 21. Jul 2011 19:42

Kopie der Auferstehung Christi, Neapel, verloren 1805 durch Erdbeben.JPG
Kopie der Auferstehung Christi, Neapel, verloren 1805 durch Erdbeben.JPG (62.91 KiB) 1641-mal betrachtet


Dieses Foto, wieder von der oben genannten Facebook-Seite zeigt die "Auferstehung Christi" in einer Kopie. DAs Bild ging im Erdbeben von 1805 verloren.

Claudio Ferranti Kommentar:
Questa è una copia di Luis Finson della Resurrezione di Cristo dipinta da Caravaggio in uno dei suoi due soggiorni e perduta a Napoli nel terremoto del 1805,insieme ad un San Giovanni Battista e San Francesco che riceve le stimmate,che adornavano la cappella Fenaroli nella chiesa di Sant'Anna dei Lombardi.
Per una triste coincidenza il terremoto avvenne la sera del 26 Luglio,proprio il giorno di Sant'Anna
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 5. Aug 2011 16:53

http://www.facebook.com/pages/Caravaggi ... 82?sk=wall

Wer bei Facebook ist : dies ist die englische Version der wunderbaren Caravaggio-Seite!
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 29. Sep 2011 22:02

Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 5. Okt 2011 09:02

http://www.caravaggio-foundation.org/

Hier ist eine tolle Seite mit dem Gesamtwerk Caravaggios.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 10. Nov 2011 19:35

http://www.youtube.com/watch?v=Znl2i8Cg8hI

Das ist ein Film über caravaggios Kreuzigung des Petrus

Dort sind auch Links zu anderen Filmen zum WErk.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Caravaggio

Beitragvon mingi17 » 19. Feb 2012 21:14

Am Aschermittwoch, 22.2. um 21.15 Uhr (bis 23.15) in ZdF Kultur läuft eine Dokumentation über Caravaggio.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10006
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Kultureller Bereich"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron