Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Alles was der Erbauung und Unterhaltung dient.
Tutto che serve alla edificazione ed al divertimento
All concerning edification and entertainment

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 19569

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 19. Jan 2012 18:48

Eine italienische Kleinstadt und eine griechische Kleinstadt gehen eine Städtepartnerschaft ein. Im ersten Jahr geht der griechische Bürgermeister seinen Kollegen in Italien besuchen.

Er sieht das grosse Haus des Bürgermeisters und wundert sich:

"Wie konntest du dir so ein grosses Haus leisten?"

Ganz einfach, sagt der Italiener : "Siehst du die Brücke da?" -

"Ja"
"Nun, wir haben von der EU Subventionen gekriegt für eine zweispurige Brücke. Wir haben sie einspurig gebaut, mit Verkehrsampeln an beiden Enden, und voila, da kommt das Geld für das neue Bürgermeisterhaus her".

Im Jahr darauf besucht der Italiener Griechenland.

Er staunt nicht schlecht, als er das Haus des Bürgermeisters sieht.

Überall Marmor, goldene Armaturen, alles nur vom Feinsten.

"Wie hast Du das bezahlt?" fragt der Italiener.

Der Grieche meint "Ganz einfach, siehst du die Brücke da?"

"Nein." .
Bild
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4542
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon mingi17 » 25. Jan 2012 09:50

Eine kleine graue Zelle kommt per Zufall in das Gehirn eines Mannes. Alles ist dunkel, leer, ohne Leben....
"Hu, hu!", ruft die kleine graue Zelle.
Keine Antwort.
"Hu, hu!", wiederholt die kleine graue Zelle.
Da erscheint plötzlich eine andere graue Zelle und fragt:
"Was machst du denn so ganz alleine hier, komm mit, wir sind alle unten!"

Zwei Elefanten sehen zum ersten Mal einen nackten Mann.
Sie schauen an ihm runter, schauen wieder hoch, schauen sich zweifelnd an:
"Wie zum Teufel kriegt der sein Essen in den Mund?"

Angehörige eines Schwerkranken treffen sich im Warteraum vor der Intensivstation eines Krankenhauses, um zu erfahren, wie es um den Patienten steht.
Die behandelnde Ärztin tritt zu ihnen und sagt, die einzige Überlebenschance für den Kranken bestünde darin, eine Gehirntransplantation vorzunehmen.
"Ich mache Sie aber darauf aufmerksam, dass dieses eine riskante OP von experimentellem Charakter ist. Außerdem werden nur die Kosten der OP von der Versicherung übernommen, jedoch nicht die für das Austauschgehirn," so die Ärztin.
Die Angehörigen sehen sich an und fragen:
"Und, was kostet so ein Gehirn?"
Der Ärztin antwortet wie aus der Pistole geschossen:
"10.000 Euro ein männliches, 250 Euro ein weibliches."
Stille.
Die anwesenden Männer grinsen leicht vor sich hin, vermeiden dabei aber den direkten Augenkontakt mit den Frauen.
Einer der Männer kann sich nicht länger beherrschen und platzt heraus:
"Für den enormen Preisunterschied gibt es doch sicher eine Begründung, oder?"
Angesichts soviel kindlicher Unschuld kann auch die Ärztin sich ein Lachen nicht mehr verkneifen:
"Natürlich. Das ist das normale Preisgefälle zwischen 'noch nie benutzt' und 'häufig gebraucht'."

Was ist der Unterschied zwischen einem Yeti und einem intelligenten Mann? - Einen Yeti soll schon mal jemand gesehen haben.
Was ist passiert, wenn der Mann plötzlich nur noch 10% seiner Intelligenz hat? - Dann ist ihm die Frau gestorben.
Im Urban-Krankenhaus in Berlin ist ein Wunderkind geboren worden. - Es hat einen Penis UND ein Gehirn!
Was hat 8 Beine und einen IQ von 40? - Vier Männer vor der Sportschau.
Was ist passiert, wenn ein Mann mehr Hirn im Bauch als im Kopf hat? - Dann hat er eine Fliege verschluckt.
Warum feiern wir eigentlich noch Weihnachten? -- Es kommt schließlich jeden Tag vor, dass ein Mann geboren wird, der sich für einen Gott hält.
Was tut frau, wenn ein Mann im Zickzack durch ihren Garten läuft? - Weiterschießen!
Warum geht die Psychoanalyse bei Männern schneller als bei Frauen? - Wenn die Männer in ihre Kindheit zurückkehren sollen, stellt sich heraus, dass sie schon die ganze Zeit dort sind.

Warum ist es so schwer, einen lustigen, liebevollen, netten, sensiblen, intelligenten Mann aufzutreiben?
Die Antwort ist sehr einfach:
Wie alles auf dieser Welt ist dies eine Angelegenheit von Angebot und Nachfrage. Wenn Frauen wirklich lustige, liebevolle, nette, sensible, intelligente Männer mögen würden, wären auch genug da.
Aber in Wirklichkeit wollen sie reiche, muskulöse, beschränkte Männer. Das erklärt die Vielzahl von Bodybuildern und Politikern, die wir vorfinden.

Frauenfreundschaften:
Eine Frau ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten Morgen hat sie ihrem Mann erzählt, dass sie bei einer Freundin übernachtet habe. Der Mann ruft ihre 10 besten Freundinnen an: Keine der Freundinnen kann die Aussage bestätigen.
Männerfreundschaften:
Ein Mann ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten Morgen hat er seiner Frau erzählt, dass er bei einem Freund übernachtet habe. Die Frau ruft seine 10 besten Freunde an: 5 der Freunde bestätigen ihr jeweils, dass er die Nacht dort war und die anderen 5 behaupten sogar er wäre noch da!

ER hat ein Foto von Frau und Kind auf dem Büro stehen:
Was für ein guter Familienvater!
SIE hat ein Foto von Frau und Kind auf dem Büro stehen:
Für sie kommt Familienleben vor Beruf!
ER hat sein Büro voll mit Papieren:
Er arbeitet hart und engagiert!
SIE hat ihr Büro voll mit Papieren:
Sie ist unorganisiert und langsam!
ER redet mit seinen Kollegen:
Er ist ein guter Kommunikator und Teamworker!
SIE redet mit ihren Kollegen:
Sie ratscht nur die ganze Zeit!
ER ist nicht in seinem Büro:
Er ist sicherlich auf einem Treffen mit Kunden!
SIE ist nicht in ihrem Büro:
Sie ist mal wieder einkaufen gegangen!
ER geht mit dem Chef zum Essen:
Er kommt voran!
SIE geht mit dem Chef zum Essen:
Sie schläft mit ihm!
ER heitratet:
Er stabilisiert sein Privatleben und übernimmt Verantwortung!
SIE heiratet:
Bald fällt sie wegen Schwangerschaft und Kindern aus!
ER bekommt ein Kind:
Er braucht eine Lohnerhöhung!
SIE bekommt ein Kind:
Ihr Schwangerschaftsurlaub wird ein Vermögen kosten!
ER fährt auf Dienstreise:
Sehr gut für seine Karriere!
SIE fährt auf Dienstreise:
Und was sagen ihr Mann und ihre Kinder dazu?
ER wechselt den Job, weil er etwas besseres gefunden hat:
Er ist gut und nutzt seine Chancen!
SIE wechselt den Job, weil sie etwas besseres gefunden hat:
Auf Frauen kann man sich einfach nicht verlassen!

"Schauen Sie sich bloß mal diesen Typen an. Lange Haare, Zigarette im Mundwinkel, ausgefranste Hose - Ist das nun ein Junge oder ein Mädchen?"
"Na hören Sie mal. Das ist meine Tochter!"
"Oh, Pardon, ich ahnte natürlich nicht, daß Sie die Mutter sind."
"Wieso Mutter? Ich bin der Vater..."

Mann sprach zu Gott:
"Gott, warum hast Du die Frau so schön gemacht?"
Gott sprach:
"Damit Du sie liebst."
"Aber Gott", sprach der Mann, "warum hast Du sie so dumm gemacht?"
Gott sprach:
"Damit sie Dich liebt."
(Frage der Redaktion: Wer kommt jetzt bei diesem Witz schlechter weg - Männer oder Frauen?)

30 Gründe, warum es wunderbar ist, ein Mann zu sein...
1. Telefongespräche dauern nur 30 Sekunden.
2. Für 5-Tages-Urlaube benötigt Du nur EINEN Koffer.
3. Du mußt nicht das Sexualleben Deiner Freunde therapieren.
4. Die Schlangen vor dem Klo sind 80 % kürzer.
5. Alten Freunden ist es egal, ob Du zu- oder abgenommen hast.
6. Wenn Du durch TV-Programme zappst, brauchst Du nicht anhalten, wenn Du jemanden weinen siehst.
7. Deine Orgasmen sind nicht vorgetäuscht.
8. Du brauchst Dir nicht den Rock festzuhalten, wenn Du eine Treppe hinaufgehst.
9. Du mußt nicht in Grüppchen auf's Klo gehen.
10. Du kannst morgens in 10 Minuten geduscht und fertig sein.
11. Beim Sex mußt Du nicht um Deinen Ruf besorgt sein.
12. Deine Unterwäsche kostet 15 DM im Dreierpack.
13. Es macht niemandem etwas aus, wenn Du 34 und noch nicht verheiratet bist.
14. Du kannst 90 % Deiner Zeit nach dem Aufstehen an Sex denken.
15. Dir sind drei Paar Schuhe mehr als genug.
16. Du kannst Dein T-Shirt einfach ausziehen, wenn Dir zu heiß ist.
17. Du brauchst Deine Wohnung nicht jedesmal putzen, wenn Besuch kommt.
18. Auto-Mechaniker belügen Dich nicht.
19. Du kannst mit einem Freund stundenlang ohne ein Wort zu sagen fernsehen, ohne zu denken "er ist sauer auf mich".
20. Du kannst mit gespreizten Beinen sitzen, ohne darüber nachdenken zu müssen, was Du gerade anhast.
21. Du bekommst für die gleiche Arbeit mehr Geld.
22. Die Leute schauen Dir nicht in den Ausschnitt, wenn Du mit ihnen redest.
23. Du kannst einen Freund besuchen, ohne ihm ein Geschenk mitzubringen.
24. Du kannst Kondome kaufen, ohne daß sich der Verkäufer vorstellt, wie Du wohl nackt aussiehst.
25. Pornofilme sind für DICH gemacht.
26. Daß Dir eine Person nicht sympathisch ist, heißt noch lange nicht, daß Du Dir keinen Sex mit ihr vorstellen kannst.
27. Die Fernbedienung gehört Dir allein.
28. Es gibt immer einen TV-Kanal, auf dem gerade Sport läuft.
29. Du kennst nur einen Gemütszustand.
30. Du brauchst Dir nicht die Beine zu rasieren.

Eine hübsche Blondine erscheint auf der Polizeiwache: "Mein Mann ist verschwunden. Ich möchte eine Suchanzeige aufgeben." "Na, dann beschreiben Sie ihn mal," sagt der Polizistin.
"Ziemlich klein, mit Bierbauch und Glatze, er trägt immer alte Kordhosen, einen alten Rollkragenpullover und ausgelatschte Slipper. Dazu trägt er eine Hornbrille und beim Sprechen sabbert er."
Sie stockt kurz und meint dann: "Ach, wissen Sie was, wir lassen die Suche lieber sein!"

Eine Frau saß in einer Bar und gönnte sich einen Afterworkdrink mit ihren besten Freundinnen. Plötzlich betrat ein gut gebauter, extrem sexy aussehender, junger Mann die Bar. Er war so umwerfend, dass sie ihn ununterbrochen anstarrte. Der junge Mann bemerkte ihren starren Blick und ging direkt auf sie zu.
Bevor sie sich entschuldigen konnte für ihr Verhalten, lehnte sich der Mann über sie und flüsterte in ihr Ohr: "Ich mache alles, für 20 Dollar, ohne jegliche Gegenleistung."
Ganz aufgeregt fragte die Frau was die Konditionen seien. Der junge Mann wiederholte: "20 Dollar und du musst mir nur sagen, was du willst, in drei Worten."
Die Frau überlegte seinen Vorschlag für einen Moment, dann zog sie ganz behutsam einen 20 Dollar Schein aus der Tasche. Sie drückte ihm den Schein ganz gefühlvoll in die Hand zusammen mit ihrer Privatadresse. Sie schaute ihm tief in die Augen, spitze ihre Zunge und ließ sie ganz langsam an ihren Lippen entlang gleiten. Sie legte ihm die Hand auf den Oberschenkel, lehnte sich mit ausgestreckter Brust zu ihm und flüsterte ihm ins Ohr: "Putz mein Haus!"
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 9986
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon mingi17 » 27. Jan 2012 10:14

http://www.anarchismus.de/witze/witze/maenner-wg.htm

Über die "Männer-WG" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: So ähnlich könnte ich es mir auch vorstellen damals in Rom, zu fünft ....
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 9986
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Rio » 28. Jan 2012 19:45

BILD - Zeitung vom Wochenende in Dortmund

"Was sind das für Frauen, die zu so etwas fähig sind", fragt man sich
unwillkürlich angesichts des neuesten Falles von gefährlicher
Vernachlässigung, der sich letztes Wochenende in Dortmund ereignete.
...
Wie erst jetzt bekannt wurde, befreite die Polizei am Sonntag gegen
Mittag in Eving aus einer Hochparterrewohnung einen kurz vor dem
verdursten stehenden, schlecht ernährten 37-jährigen Mann. Nachbarn
hatten die Ordnungshüter alarmiert.

Die Lebensgefährtin des Mannes, war am Morgen für ein paar Stunden mit
den Kindern zu den Großeltern gefahren.

In der Wohnung fanden die Mitarbeiter der Polizei keinerlei
altersgerechte Getränke.
"Nur Wasser, Tee und Säfte, so was habe ich noch nie gesehen", so der
noch sichtlich mitgenommene Polizeibeamte.
Er und seine Kollegen erleben so einiges, aber in jener Wohnung fanden
sie nicht einmal genügend Nahrung für eine einzige Männermahlzeit. Nur
Müsli, Milchprodukte und Rohstoffe wie Kartoffeln, Reis oder Eier, die
vor dem Verzehr erst noch verarbeitet werden müssten, befanden sich in
der Küche.

Die Regale der Wohnung quollen über von kulturwissenschaftlicher
Fachliteratur.
Aber es fand sich keine einzige Männer-, Auto- oder Fußballzeitschrift.
Auch kein Fernseher.
Die Beamten brachten den Mann in eine Kriseneinrichtung der
gastronomischen Hilfe, dem "Klein´s Brauhaus" in der Bahnhofstraße.
Der Leiter der Einrichtung päppelte den Mann persönlich mühsam über
Stunden mit Bier und Korn wieder auf. Mitarbeiter des zuständigen
Pizzaservice verteilten Notrufnummern in der Nachbarschaft.

"Warum erst jetzt!?" fragten einige?

Oftmals sind Männer, die Opfer dieser Form von Vernachlässigung geworden
sind, schlicht und einfach nicht in der Lage, selbst um Hilfe zu bitten.
Seit sich schnurlose Telefone in den Haushalten allgemein durchgesetzt
haben, wissen oft nur noch die Frauen, wo in der Wohnung sich diese
Telefone befinden.

Junge Frauen seien mit der Haltung und Pflege eines Mannes häufig
überfordert. Der zuerst possierlich wirkende Mann werde schnell zu einer
Belastung, wenn er nach der Balz seine typischen Verhaltensweisen der
Sesshaftigkeit ausbilde. Spätestens wenn die ersten Kinder da seien,
bleibe den Frauen neben ihrer Berufstätigkeit kaum noch Zeit für den
Mann. Böse Absicht sei es eigentlich so gut wie nie, die Frauen dazu
bewege, ihren Mann alleine zu Hause zu lassen. Aber Fälle wie dieser
erschüttern auch die Einsatzkräfte. "Der Ärmste hat bloß noch 90 Kilo
gewogen." Fassungsloses Kopfschütteln.

Dem Mann geht es glücklicherweise wieder den Umständen entsprechend gut.
Aber das Entsetzen bleibt. Nachbarn und Anwohner stellten Flachmänner
und Sixpacks unter dem Balkon des Opfers auf und entzündeten Kerzen.

Auf einem handgeschriebenen Zettel steht die Frage: "Warum?"
Sie bewegt hier alle.
In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden seines Lebens.
Rio
 
Beiträge: 320
Registriert: 02.2008
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Rio » 28. Jan 2012 19:47

* Ich lese keine Anleitungen... Ich drücke Knöpfe bis es klappt.
* Ich kann auch ohne Alkohol peinlich sein!
* "Wie spät ist es?" - "Da oben hängt eine Uhr." - "HAB ICH DICH GEFRAGT, WO DIE UHR HÄNGT??!!??!!?
* Toll wie ich immer meine Sachen vor mir selbst verstecken kann!
* Ich habe keine Macken! Das sind Special- Effects!!!
* Frauen müssen wie FRAUEN aussehen und nicht wie tapezierte Knochen!!!
* Meine Motivation und ich haben Beziehungsprobleme und leben gerade getrennt.
* Guter Sex ist, wenn selbst die Nachbarn danach eine rauchen.
* Je mehr Männer ich kennen lerne, desto netter finde ich Hunde!
* Das ist kein Speck! Das ist erotische Nutzfläche!
* Wenn ich das nächste mal Schmetterlinge im Bauch habe, sauf` ich gleich Insektengift!
* Warum darf man Tiere töten und sie essen, aber nicht Pflanzen pflücken und sie rauchen?!
* Als Gott die Männer schuf, versprach er, dass ideale Männer an jeder Ecke zu finden sein werden...Und dann machte er die Erde rund.
* Auf meinem Grabstein soll stehen: "Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand!"
* Die diesjährige Scrabble- WM der Legastheniker wurde durch das Wort "Kszülofon" entschieden.
* Habe gelesen, dass letztes Jahr 4.153.237 Leute geheiratet haben.
Ich will keinen Stress machen, aber sollte das nicht eine gerade Zahl sein?
* Die Nachbarskinder haben mich zur Wasserschlacht herausgefordert. Bin dabei! Warte nur noch bis das Wasser kocht.
* Das heißt jetzt nicht mehr emanzipierte Singlefrau, sondern Alleinlebende mit Frustrationshintergrund.
* Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt, und man merkt, dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt?
Ich auch nicht!
* Frauen und Männer gucken aus völlig verschiedenen Gründen gerne Filme, bei denen man Taschentücher braucht.
* Frau im WDR auf die Frage, was ein 'Zwerchfell' sei... "Ich trage nie Kleidung aus Zwerchfell - mir tun die Zwerche leid..."
* Mein Schienbein hilft mir, im Dunkeln Möbel zu finden.
* Vergeben und Vergessen? Ich bin weder Jesus, noch habe ich Alzheimer!!!
* Komm wir machen Teamwork... - Ich Team, Du Work
* Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich ganz genau, wen ich als Erstes anscheißen würde!
In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden seines Lebens.
Rio
 
Beiträge: 320
Registriert: 02.2008
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 30. Jan 2012 14:02

S
Dateianhänge
2009-10-12-Odysseus%20and%20Penelope%20at%20Home.jpg
2009-10-12-Odysseus%20and%20Penelope%20at%20Home.jpg (111.29 KiB) 1064-mal betrachtet
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4542
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 1. Feb 2012 11:57

Eine Dame liegt im Krankenhaus und bekommt Besuch von Ihrer Arbeitskollegin.

Ängstlich fragt die Kranke:
"Geht im Büro auch alles in Ordnung, wenn ich nicht da bin?"

"Aber selbstverständlich, mach dir keine Sorgen,
Erika kocht den Kaffee,
Hanne strickt deinen Pullover weiter,
Kathi löst die Kreuzworträtsel,
und ich schlafe mit dem Chef!"



Bild
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4542
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 1. Feb 2012 15:10

Ich weiß, der ist echt fies:

Es besteht jetzt die Möglichkeit, gegen eine einmalige Zahlung von
5000.- Euro einen Griechen zu adoptieren.

Der Grieche macht für Dich alles, wofür Du keine Zeit hast, und zwar:

- schlafen bis 11 oder 12Uhr.
- mehrmals täglich Kaffee oder Ouzo trinken.
- Siesta genießen (tägl. 2 bis 3 Std).
- jeden Abend bis 2 Uhr morgens in einer Kneipe sitzen und mit
anderen Griechen über Europa diskutieren.

Viele Steuerzahler haben das bereits ausprobiert und haben durch das
Adoptieren
eines Griechen große Freiräume gewonnen. Während der Grieche für sie die
unwichtigen
zeitraubenden Dinge erledigt, können Sie jetzt ungestört rund um die Uhr
arbeiten und
Geld verdienen, um Griechenland vor dem Untergang zu retten !

Die Einzahlung kann unbürokratisch über die Europäische Union erfolgen.

Für
weitere Auskünfte:
Angela und Nicolas Merkosy, Berlin und Paris


Bild
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4542
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon mingi17 » 14. Feb 2012 11:34

Für die Jüngeren:

Hört auf damit

Das Komplott gegen uns




Liebe Altersgenossen

...Ein Komplott bedroht uns

und es geschieht hier in unserem Land!!!


Hast du bemerkt, dass die Treppen jeden Tag steiler werden. Lebensmittel immer schwerer und Entfernungen immer weiter. Gestern ging ich aus dem Haus und war verblüfft, wie lang unsere Straße geworden ist!

Die Gravitation hat auch stark zugenommen in den letzten 30 Jahren. Ich spüre es besonders beim Aufstehen von meinem Sofa.

Und die Leute sind jetzt auch weniger rücksichtsvoll, besonders die jungen.

Sie flüstern die ganze Zeit!

Wenn du sie bittest lauter zu sprechen, wiederholen sie die stille Nachricht mit der Lippensprache. Was denken die sich, bin ich vielleicht ein Lippenleser?

Die sind auch wesentlich jünger, glaube ich, wie ich damals in dem Alter war. Andererseits, Leute in meinem Alter sehen älter aus als ich.

Unlängst habe ich eine alte Bekannte getroffen und sie ist um vieles älter geworden, so dass sie mich nicht einmal erkannte.

Ich selbst kann mein Spiegelbild erkennen.

Aber, irgendwie sind sogar die Spiegel nicht mehr so wie sie früher waren.
Außerdem, jeder fährt heutzutage so schnell! Du riskierst Kopf und Kragen wenn du auf der Autobahn unterwegs bist. Alles bremst sich hinter dir ein, ich sehe sie schreien und gestikulieren im Rückspiegel. Ihre Bremsen müssen einen furchtbaren Verschleiß haben.

Auch die Hersteller von Kleidung sind zur Zeit weniger seriös. Warum bezeichnen sie plötzlich Größe 36 oder 38 als Kleid der Größe 48 und 50? Glauben sie, dass es keiner bemerkt?

Ebenso unseriös sind die Hersteller von Personenwaagen! Denken die wirklich, dass ich glaube, was ich auf der Skala sehe? HA! Ich habe mir nie was aus den Zahlen gemacht! Wen wollen diese Leute reinlegen?

Ich wollte jemandem anrufen und berichten, was da vorgeht, aber die Telekom ist auch bei dem Komplott dabei. Sie haben die Telefonbücher in so kleiner Schrift herausgegeben, dass keiner jemals eine Nummer dort finden kann! Alles was ich machen kann ist, diese Warnung weiter zu schicken:
Wir sind angegriffen!

Wenn nicht bald was Entscheidendes passiert, wird jeder diese furchtbare Entwürdigung erleiden müssen.
Bitte, schicke dies an alle und so bald wie möglich, dass wir diesen Komplott stoppen können!!

PS: Ich schicke diese Nachricht in großer Schrift, weil mit der Schrift in meinem Computer ist auch was passiert: sie ist kleiner, als sie früher einmal war !!!



Seid alle ganz herzlich gegrüßt


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :twisted: :twisted: :twisted: :roll: :roll: :roll:
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 9986
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 6. Mär 2012 16:23

Der Labortest
Das Telefon läutet und die Hausfrau meldet sich:
" Ja bitte?"
" Ich möchte gerne Frau Müller sprechen, bitte!
"Ich bin selbst am Apparat"
"Guten Tag Frau Müller, hier spricht Dr. Braun vom Sankt Agnes Laboratorium.
Wir haben gestern die Blutprobe Ihres Gatten von Ihrem Hausarzt erhalten und haben jetzt insofern ein Problem, als wir gleichzeitig eine Blutprobe von einem anderen Herrn Müller erhalten haben und wir jetzt nicht mehr wissen, welches die Blutprobe Ihres Gatten ist. Das eine Untersuchungsergebnis ist sehr schlecht, das Andere ebenfalls!"
"Was meinen Sie damit?" fragt Frau Müller, sichtlich nervös.
"Nun, das eine Testergebnis ergab ein positives Resultat für Alzheimer und der andere Test ein positives Ergebnis für Aids. Wir können Ihnen aber leider nicht sagen, welches Testergebnis zu Ihrem
Gatten gehört!"
"Ja, kann man denn den Test nicht nochmals machen?" fragte Frau Müller
"Ja, das könnte man prinzipiell schon machen, aber die Krankenkasse ist nicht bereit, diesen sehr teuren Test zweimal zu bezahlen!"
"Um Gottes Willen, was soll ich denn jetzt nur machen?"
"Der Chefarzt der Kasse empfiehlt Ihnen, Ihren Mann irgendwo mitten in der Stadt auszusetzen!"
"Ja und ??"

"Falls er wieder nach Hause findet, sollten Sie nicht mehr mit ihm schlafen!!"


Bild
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4542
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Unterhaltung - Divertimento - Entertainment"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron