Cime Tempestose - Sturmhöhe

Das Straßenkind Heathcliff wird vom herzensguten Earnshaw in dessen Haus Wuthering Heights aufgenommen, doch Earnshaws Sohn Hindley reagiert mit Eifersucht. Das Heathcliff und die Tochter des Hauses Cathy eine innige Liebesbeziehung pflegen, ist Hindley zudem ein Dorn im Auge ...

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5283

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Vera » 13. Jun 2008 18:09

Hallo Karin,

habe gestern auch meine DVD bekommen von Sturmhöhe. Kann Dir nur zustimmen. Habe die italienische Version mit deutschen Untertiteln mir eingestellt. Ich liebe seine Stimme auch. ... und wie er diesen zerrissenen Charakter darstellt - meine Herren! Diese enorme Kraft, die Heathcliff aufbringt, alles, aber auch wirklich alle Demütigen zu ertrgen, kommt wieder mal gut zum Vorschein. Erst fast adoptierter Sohn, dann herunterdegradiert zum letzten Knecht, wo er fast zum Tier wird, jedoch nie seine Herzensbildung verliert und dann der Auftritt als zurückgekehrter reicher Mann... HINREISSEND SCHÖN!!!!
Habe bis in die Nacht um 1 Uhr geguckt - dann konnte ich natürlich nicht einschlafen.

Gruß / Vera
Vera
 
Beiträge: 93
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Avon » 16. Jun 2008 09:33

Halloooo
ich warte immer noch auf meine DVD - in die Schweiz gehts halt immer ein bisschen länger :( Ist der Film dem Werk treu geblieben, oder hat sich der Regisseur ein bisschen verwirklicht? Ich hab das Buch schon in der Schule gelesen und kenne nur die Version mit Lawrence Olivier (gibts überhaupt noch andere Versionen?)... Ich habs jetzt nochmals gelesen und naja, wirklich was abgewinnen kann ich keiner Person was, nicht mal Heathcliff (trotz seiner Leistung, sich hochzuarbeiten)... sie sind mir alle zu depressiv :oops:
LG
Annette
Benutzeravatar
Avon
 
Beiträge: 225
Registriert: 04.2008
Wohnort: Am Rheinknie
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon krispalms » 16. Jun 2008 11:32

@alle: da muss ich Euch recht geben. Seine Schreie nach Cathy sind im O-Ton viel intensiver, ursprünglicher?
Was meint Ihr, hat sich sein Gebiß danach etwas verändert? Im Film kommt es zuweilen heftig rüber, liegt aber vielleicht auch am ganzen Ausdruck, den seine Rolle von ihm abverlangt.
Die langen Haare, die ihm den verwilderten Ausdruck geben, stehen im sehr gut (auch wenn Birgit an Rastalöckchen denkt ;) ).

Aber ein ganz großes Lob auch an die Hauptdarstellerin! Anita hat eine große Leistung gebracht!
LG
Kristina
krispalms
 
Beiträge: 637
Registriert: 04.2008
Wohnort: Idstein
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Daisy » 16. Jun 2008 22:20

Hallo,

auch ich mußte die DVD natürlich sobald als möglich haben und anschauen, zumal ich sowieso ein Fan von Literaturverfilmungen bin.
Wuthering Heights hatte ich vor einigen Jahren gelesen und fand es damals sehr düster und bedrückend. Damals dachte ich nur: wieso läßt der Rüpel Heathcliff sie nicht in Frieden leben?
Im Film war es für mich nicht ganz so, Alessio schafft es sehr gut, die verzweifelte Liebe darzustellen und man fühlt die Erlösung am Ende mit und ist erleichtert. Er ist auch nicht wirklich grob und rüpelig, sondern einfach nur in manchen Situationen heftig in seiner Reaktion.

Italienisch mit Untertiteln mußte auch für mich sein: auf Wunsch meines Mannes (der noch immer ganz brav und lieb alle meine Filme mitschaut) fingen wir zwar auf deutsch an, aber sobald Alessio anfing zu sprechen mußten wir umschalten, es geht einfach zuviel der Ausdruckskraft verloren. Er ist nun mal keiner, der seinen Text einfach nur herunter sagt.

Ein absolutes Muß!

Daisy

PS: Vielleicht sollten wir mal eine Strichliste führen, wie viele Filme mit Alessio wir insgesamt schon käuflich erworben haben, da käme bestimmt einiges zusammen...
Daisy
 
Beiträge: 346
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Avon » 22. Jun 2008 16:49

Hallo zusammen

Hab grad eine Sturmhöhen-Nacht hinter mir :D Also, alle Schauspieler haben eine grandiose Leistung geboten (die Lockenpracht störte mich manchmal ein wenig, aber was solls..., die Koteletten haben mir sehr gut gefallen, haben mich an Andrej erinnert :oops: ). Nur: warum wurde Hindley in Ivory umbenamst? Warum wurden Hareton und Linton weggelassen? Ich denke, dass Heathcliffs grausames Spiel mit den Kindern auch ein sehr wichtiger Aspekt des Buches ist und fands schade, dass diese weggelassen wurden - sie hätten nicht viel Zeit mehr in Anspruch genommen...

Alles in Allem sehr schöne und eindrückliche Bilder, starke Schauspieler, göttlicher Alessio :!:

Liebi Grüess
Annette
Benutzeravatar
Avon
 
Beiträge: 225
Registriert: 04.2008
Wohnort: Am Rheinknie
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Lucie » 25. Jun 2008 18:19

Hallöle,

habe heute auch endlich mal den 2. Teil von Sturmhöhe sehen können. Habe sofort den Film auf italienisch mit deutschen Untertitel geschaltet. Die deutsche Synchronstimme passte überhaupt nicht zu Heathcliff.In dem Buch ist Heathcliff ja viel grausamer als im Film. Da hat man ja eigentlich vollstes Verständnis für sein Handeln. Und er leidet so schön... :cry: :cry: Und er ist so schön anzusehen (schmelz).

Aber, wir hatten ja mal das Thema Nasenkorrektur. Also mir ist aufgefallen, das seine Nase in Sturmhöhe einen deutlichen Knick nach rechts macht. Dieser Kinck ist in den neueren Filmen nicht mehr da. Also, klarer Fall von Schönheits-OP. Alessio, wir haben dich ertappt. Und ich find den Knick in Sturmhöhe eigentlich reizend, oder??

Toller Film

Lucie
Lucie
 
Beiträge: 499
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Sweety » 26. Jun 2008 13:51

Hallo Lucie, - also mir ist das mit der Nase auch aufgefallen. Ich bin mir aber - wie seinerzeit schon in Karlsruhe - nicht sicher, ob das so geschminkt ist oder ob sich da was verändert hat! - Keine Ahnung. Also von mir aus, soll er an sich herumschnippseln lassen, wenn ihm dann leichter ist, - aber ich mag ihn schon noch erkennen und wenn der Kerl nicht bald ein bisschen mehr isst, nehme ich glatt nach Rom einen Fresskorb mit und überreiche ihm den auf offener Bühne!!!!! 8-) Ich verstehe nicht, wie der in Italien leben und so dünn sein kann, ich habe in einer Woche 4 (!) Kilos zugenommen!!!!!!! :cry: :cry: :cry:
Sonst finde ich den Film auch ganz, ganz toll und es ist schon wieder einmal so ein Film, wo man den Buben am liebsten aus dem Bildschirm rausziehen möchte und ihn trösten!!!!!! (das kennen wir ja schon aus diversen anderen Filmen von ihm) !
Sweety
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Vera » 26. Jun 2008 21:44

Hallo Daisy,

Betr. seine Stimme - ich hab's genauso gemacht wie Du - italienisch mit deutschen Untertiteln. Zwischendurch mal die deutsche Version, weil ich dachte, die Muttersprache ist einem doch näher - aber in diesem Fall triff es nicht zu. Seine Stimme, wie er sie einsetzt ist unnachahmlich! Einfach göttlich. Ich kann mich manchmal nicht satthören. Recht gut hingegen fand ich seine Synchronstimme in Kreig und Frieden: "Vergebung ist eine weibliche Tugend" - da kann ich mir vorstellen, dass er diesen Satz im O-ton genauso gepresst und verächtlich herausgebracht hat.

Schönen Abend noch.

Vera
Vera
 
Beiträge: 93
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon kurshuni » 2. Jul 2009 14:00

Ciao Daisy,

ich habe noch 2 mal reingehört und geschaut. es bleibt dabei: "Vertauschen Sie nur den Namen!". Das ist gruselig, oder????

Liebe Grüße,
Sandra
C'est la terre qui propose - c'est le ciel qui décide
Benutzeravatar
kurshuni
 
Beiträge: 507
Registriert: 03.2008
Wohnort: nahe Leipzig
Geschlecht:

Re: Cime Tempestose - Sturmhöhe

Beitragvon Daisy » 2. Jul 2009 20:16

Hallo Sandra,

mmmmh. Gut, das Interview muß wohl von 2004 oder so sein, oder wann lief Cime Tempestose in Rai? Auf jeden Fall war er da aber schon mit Bianca zusammen und die Geschichte aus dem interview in der Ok muß deutlich davor gelegen haben. Seine Stimmung/Einstellung von damals müßte also nicht unbedingt die selbe sein wie heute. Und es ist eines der unentspanntesten, unfröhlichsten Interviews, die es von ihm gibt...

Aber, daß hieße, wenn er es wirklich so meint, daß er sich einmal für jemanden entscheidet, dann hält er daran fest, bis hin zur Selbstzerstörung bzw. der Zerstörung des anderen? Oder: bis in den Tod (also doch: "bis daß der Tod euch scheidet?" nur ohne weltlichen Vertrag?)?
Ich sage doch, das Buch mag ich garnicht, der Film mildert die Person ab und macht sie weicher, verständlicher, erträglicher, doppelseitiger, komplexer.

Was wieder das Bild unterstützt, daß da irgendetwas in ihm ist, das weh tut, trotz allem.
... und das einen berührt, ... und ihn für Matteo prädestiniert hat.

Daisy
Daisy
 
Beiträge: 346
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Wuthering Heights - Sturmhöhe"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron