Filmtipps DVD

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2093

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon Babs » 23. Nov 2010 20:23

Juhuu, ich hab was neues gefunden(natürlich nicht so wichtig wie die Erfindung der Nudeln, des Rades, des Buchdruckes, des Schwarzpulvers), hihi, ein blindes Huhn findet auch mal einen Korn, also die Fotos sind echt hammer :roll: grüße
Babs
 
Beiträge: 1043
Registriert: 01.2008
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon mingi17 » 23. Nov 2010 20:25

Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10280
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon Kaja38 » 23. Nov 2010 20:33

Hallo,

leider keine deutsche UT von DVD ( englische Film KuF), schade.

Ist das 2 Bild ein Mann mit Uniform ; Andrej; ???

Kaja
Kaja38
 
Beiträge: 425
Registriert: 09.2008
Wohnort: Sulingen
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon mingi17 » 23. Nov 2010 20:41

Kaja, ich denke schon, aber hier ist noch ein Link zu Bildern, in der Mitte dürfte Andrej sein. Aber unserer ist viiiiiiiiiiiiiel schöner!!!

http://survivorstvseries.com/warandpeace.htm
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10280
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon gaby » 23. Nov 2010 22:48

Hallo,Birgit,Sweete und alle andere,ich habe jetzt viel zu tun und ich bin viel unterwegs aber trotzdem kuck ich schnell was ist hier neues.Ich habe am Sontag 1.Teil KuF gesehen am ungarischen Duna TV,das program zu 100 en Todestag von Lev Tolstoj.Das war das russischer Film vo 1967 Jahr.Der Andrej Bolkonskit hat Viatschelav Tichonov
gespielt und ich muss sagen er war auch schoen.Dieser Film dauert 503 Minuten und im Jahr 1968 hat Oscar gekriegt,Regie hat Sergej Bondarčuk gemacht
gaby
 
Beiträge: 1950
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon mingi17 » 24. Nov 2010 00:21

Hallo Gaby,

wir haben Dich schon vermisst, aber wenn Du so viel unterwegs bist, ist klar, dass Du wenig Zeit hast. Der russische Film muss toll sein, vielleicht kriegen wir den ja auch mal zu Gesicht.

Liebe Grüße
Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10280
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon gaby » 24. Nov 2010 18:39

noch etwas zu russischen KuF
2010 jährt sich der hundertste Todestag von Lev N. Tolstoj. Als er am 20. November 1910 auf der Bahnstation Astapovo verstarb, hatte der Schriftsteller bereits Weltruhm erlangt – seine gro­­ßen Romane waren in viele Sprachen übersetzt, seine reformpädagogische Fibel kursierte in millionenfacher Auflage, seine religiöse Suche hatte zahlreiche Schü­­ler angezogen und seine Schriften gegen Krieg und Todesstrafe stießen weltweit auf breiten Widerhall.
Zum Jubiläum zeigen wir die vierteilige Verfilmung des Romans Krieg und Frieden im 70mm-Format. Dieser Film, der zum hundertsten Jahrestag des Romans herauskam, war ein Prestigeprojekt der UdSSR, und der erste Oscar® für einen sowjetischen Film ging dafür an den Regisseur Sergej Bondarčuk (1969). Mit seinen opulenten Bildern und der üppigen Ausstattung realisierte Bondarčuk quasi eine Allianz von Hollywood, Mosfil’m und Cinecittà. Damit traf er auch den Geschmack des westlichen Publikums, zumal er an die russische Mode anschließen konnte, die durch die Verfilmung von Dok­tor Zhivago ausgelöst wor­­den
http://blog.ueber-setzen.com/2010/krieg ... n-1965/,am ende ist kurzes video
gaby
 
Beiträge: 1950
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon Daisy » 22. Jan 2011 20:01

Hallo zusammen,

gestern Abend habe ich "La vita che vorrei" mit Luigi lo Cascio angesehen (italienisch mit englischen Untertiteln, hatte ich mit im Herbst aus Rom mitgebracht, von Fentrinelli vom "Wühltisch").

Es geht um einen Schauspieler, gut ausgebildet (Lo Cascio), und eine Schauspielerin (ohne richtige Schauspielausbildung) die für die Hauptrollen in einem Kostümfilm ausgesucht werden. Die Handlung spielt einerseits im realen Leben, also das der Schauspieler (mit allen Begleiterscheinungen wie Party mit Vertretern der Branche, Premierenfeiern, wo jeder jeden kennt, "backstage" am Set, den Gesprächen mit dem Agenten, Regisseuren, Producern,...) und andererseits in der Kostümfilmhandlung. Beide Handlungstränge sind verbunden dadurch, daß das Filmen der Szenen gezeigt wird (und das immer wieder noch einmal), andererseits dadurch, daß die Schauspielerin anfangs sagt, daß sie nur das Spielen kann, was sie auch gerade empfindet/erlebt, also das Hinundher in der Liebesgeschichte sowohl in der Kostümfilmhandlung als auch im Realen in Beziehung stehen.

Ein sehr guter Film natürlich mit einem sehr guten Luigi Lo Cascio (... als könnte man von ihm und Alessio stets nur Höchstleistungen erwarten...).
Interessant ist noch, daß der Agent im Film den Schauspieler kurz erzählt, er hätte für ihn ein neues Rollenangebot, für das er 600.000 EUR für 6 Monate bekommen würde. Damit hätten wir einen ungefähren Anhaltspunkt dafür, wie so der Verdienst eines (Mittelklasse-)Schauspielers ist.

Daisy
Daisy
 
Beiträge: 346
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon mingi17 » 22. Jan 2011 23:36

Danke Daisy, das ist wirklich interessant, da mal eine "Hausnummer" zu haben; da sollte schon was übrig bleiben ;)
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10280
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Filmtipps DVD

Beitragvon Sweety » 23. Jan 2011 11:49

Ja, danke Daisy, - da kann man mal eine Überschlagsrechnung machen, - ich denke, Sorgen müssen wir uns um den Buben net wirklich machen. Also aus mit Fresskörben und Carepaketen..... :twisted: :twisted: :twisted:
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "andere Filme"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast