11. Plauderecke

Hier könnt ihr euch über x-beliebige Dinge und Nonsens austauschen ;-)

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 26606

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon mingi17 » 12. Mai 2009 08:37

Hallo Mädels,

einen wunderschönen guten Morgen! :P
Gabi: ergänzend zu unserem "Gespräch" von gestern: Alessio war tatsächlich bis 11 in "Deinem" Bett drüben im Gästezimmer, dann ist er zu mir rüber gewechselt bis heute früh. ;) :mrgreen: Jetzt liegt er hingegossen auf seinem Fell vor dem Fernseher, denn bei uns ist Schietwetter. ;)

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag

LG Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10290
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon krispalms » 12. Mai 2009 09:32

Guten Morgen Ihr Lieben,

vielen, vielen Dank für Eure Geburtstagswünsche - davon kann man ja nicht genug bekommen.
Den härtesten Spruch bekam ich gestern von einem Kollegen: "Oh, Du hast Geburtstag! Dann darfst Du ja endlich Auto fahren!"
Der Interpretation sei keine Grenzen gesetzt! Ich habe es positiv auf mein "jugendliches Äußeres" :mrgreen: 8-) bezogen.....

Birgit, vielen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz hier im Forum. Die "Vita" von Alessio ist ein wirklich toller Bericht. Hattest Du sie zusammengestellt und zu ihm zum "Absegnen" gesandt? Ich habe mal wieder nichts mitbekommen :oops: . Ja, nachdem er uns in Rom getroffen und einen kurzen Eindruck von uns bekommen hat, ist die Kommunikation noch besser geworden, auch wenn er - wie Gabi so schön sagt - etwas schreibfaul ist.

Noch 10 Tage und dann ist Mini-Treff in K bei P nahe M. Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr schönes Wetter für eventuell geplante Ausflüge habt.
Wegen der Stimmung mache ich mir da keine Sorgen :mrgreen:. Was steht denn alles auf dem Programm? So wie Birgit kenne, hat sie schon vieeeel vorbereitet!

Liebe Grüße
Eure Kristina
krispalms
 
Beiträge: 637
Registriert: 04.2008
Wohnort: Idstein
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon mingi17 » 12. Mai 2009 09:47

Hallo Mädels,

die "Vita" stammt in der Tat von mir und es konnte niemand im Forum was mitbekommen, da ich euch damit überraschen wollte, außer den zwei Damen, die die deutsche Fassung zum Probelesen hatten, danke nochmal Gabi und Vera. Wir haben uns abgestimmt, ob man das so lassen kann und dann auch Bereiche wie das Kinderthema, das ihm unangenehm ist, rausgelassen. Alessio war äußerst kooperativ, er nimmt uns wirklich ernst seit er uns persönlich kennt. Er hat Korrektur gelesen und meine 4 (! darauf bin ich ganz stolz bei 4 Seiten Text) sachlichen Fehler, davon 3 Namen, die in den Quellen offensichtlich falsch geschrieben waren, verbessert. Die Fakten, die in der "Vita" stehen sind eigentlich die Basis für die meisten seiner Interviews und da viele von euch nicht Italienisch können, wollte ich die einfach mal zur Verfügung stellen und zwar auf Basis einer autorisierten Fassung, denn in den angeblichen Interviews steht viel Schrott oder sind einfach Zitate aus dem wahren Zusammenhang genommen und haben dadurch einen ganz anderen Sinn.

Für den Mini-Treff habe ich gar nichts vorbereitet! Das ist absolut wetter- und launeabhängig und mit nur 4 Personen geht das ja. Und da es ein "Heimspiel" für mich ist, kann ich das "ex aermolo", also aus dem Ärmel schütteln. ;) Aber vielleicht "vermehren" wir uns ja noch, wir würden uns sehr freuen! :P

LG Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10290
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon kurshuni » 12. Mai 2009 10:12

Hallo Birgit,

auch von mir lieben Dank für die tolle Vita! Ich habe das "Era glaciale Interview" etwa 4 Mal gesehen, obwohl es 27 Minuten dauert. Ich sehe selten die Interviews an und dieses hat mich besonders gepackt, weil er dort so authentisch, locker und sympathisch ist und sehr viel von sich preisgibt, was wir noch nicht wußten. Die Informationen hast Du ja auch im Text verarbeitet, das ist prima!
Es ist erstaunlich, dass jemand mit einer so empfindsamen Seele und dem Wunsch, sich privat möglichst abzuschotten, so sehr öffnet.
Auf der einen Seite braucht und nutzt er die Öffentlichkeit für seine Arbeit, auf der Anderen wird sie zum Fluch.

Nur die Sache mit Bianca kommt mir komisch vor, ich denke da wird es noch Überraschungen geben...(was mir für beide sehr leid täte, denn sie sind ein so attraktives Paar.)

Und danke, Alessio, dass Du so bist wie Du bist und das tust, was Du tust!
Wir sind sehr stolz auf Dich!!!!!

Liebe Grüße
Sandra
C'est la terre qui propose - c'est le ciel qui décide
Benutzeravatar
kurshuni
 
Beiträge: 507
Registriert: 03.2008
Wohnort: nahe Leipzig
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon Gitta » 12. Mai 2009 10:59

Hallo Sandra,
was kommt dir bei der Sache mit Bianca komisch vor ?? Ich finde, dafür das sie die Öffentlichkeit so scheut, lässt sie sich sehr häufig mit ihm fotografieren. Für mich heißt das jetzt, dass sie etwas lockerer wird. Das die Frau sehr schüchtern ist sieht man ihr doch an, allein wie sie häufig mit gekreuzten Beinen da steht. Sie möchte sich so gut wie möglich schützen. Das die Presse in Italien das so respektiert finde ich großartig, bei uns in Deutschland wäre das so, glaube ich, nicht möglich. Unsere Reporter brauchen keinen Namen um herauszufinden mit wem sie es zu tun haben. Was glaubst du, wie lange ein Bild Reporter braucht um herauszufinden wie sie heißt und wo ihre Verwandten wohnen. :lol:
Ich bin keine Bild Leserin, es ist schwierig um die Springer Presse herumzukommen, aber Bild lese ich nicht :lol: . So ganz korrekt ist das auch nicht, ich erwische mich manchmal im Internet dabei wie ich gucke, was die Bild heute wieder für fiese Schlagzeilen hat. :D

Liebe Grüße
Gitta
Wat ik no seggen wull: "Wenn ik een Seesteern wör, um mien Mogen no buten krembeln künnt, dann wör ik blots no sund eeten."
Benutzeravatar
Gitta
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon kurshuni » 12. Mai 2009 11:09

Hallo Gitta,

ich akzeptiere und befürworte die Zurückhaltung von Bianca zu 100% und finde es ganz großartig von Alessio, dass er sie dahingehend beschützt. Was mich verwirrt ist all das, was er über die Beziehung sagt. Ich fände es beruhigender, wenn er nichts sagen würde, als die Dinge zu lesen, die er darüber äußert. An Biancas Stelle wäre ich sehr verunsichert und traurig darüber.
Er betont immer wieder, dass er nicht heiraten will, es keine Lieb auf den ersten Blick war, dass es eine zarte und stille Liebe ist, er die Ehe als einen Vertrag ansieht usw. Für mich ist die Heirat in erster Linie ein ganz tiefes Bekenntnis zu einem anderen Menschen, es hat mich erschreckt, dass er die Verbindung zu einem Vertrag herstellt.

Ich weiß es nicht und ich bin auch die letzte, die diese privaten Details wissen möchte, aber es sieht nicht so aus, als hätte Alessio gefunden was er sucht. Wie gesagt, ich fände es schade, denn Bianca scheint ein ganz wunderbares Wesen zu sein (von ihrer atemberaubenden Schönheit mal ganz abzusehen)

Liebe grüße,
Sandra
C'est la terre qui propose - c'est le ciel qui décide
Benutzeravatar
kurshuni
 
Beiträge: 507
Registriert: 03.2008
Wohnort: nahe Leipzig
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon mingi17 » 12. Mai 2009 11:17

Hallo Gitta,

also ich muss Sandra da unterstützen, auch ich habe ein merkwürdiges Gefühl dabei. Du hast natürlich recht, wenn die Presse will, findet sie schnell alles raus (und nicht nur die Presse :mrgreen: , man kann die komplette Familie Boni außer ihm selbst ausspionieren). Aber mir ist da manches zu demonstrativ, wenn die zwei zusammen irgendwo auftreten, dann hat Alessio sie ja immer direkt im Polizeigriff. Gut, er war 1 1/2 Jahre bei dem Verein, aber auf seine Freundin müßte er das ja nicht anwenden ;) :lol: Vielleicht liege ich ja total falsch, aber mein Bauchgefühl meldet sich da halt. Und ich gebe SAndra recht, was er so über die Beziehung sagt, wenn er denn was sagt - also ich als Freundin wäre da auch nicht gerade glücklich dürberl Aber das gehört ja in den Bereich, den wir auslassen wollen, zumindest habe ich das ja so proklamiert :roll:

LG Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10290
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon kurshuni » 12. Mai 2009 11:21

Achso, und ich glaube nicht, dass die italienische Presse einfühlsamer mit ihren Promis umgeht als unser berühmt berüchtigter Springer-Clan. Mein MAnn erzählt mir immer von den Berichten, die nach missglückten Fußballspielen in Presse und Fernsehen zu sehen sind. Trainer oder Spieler so durch den kakao zu ziehen, wie die es machen ist bei uns wohl zum Glück noch nicht Mode!

Liebe Grüße,
Sandra
C'est la terre qui propose - c'est le ciel qui décide
Benutzeravatar
kurshuni
 
Beiträge: 507
Registriert: 03.2008
Wohnort: nahe Leipzig
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon Gitta » 12. Mai 2009 12:11

Hallo Mädels,
liebe auf den ersten Blick, denke ich gibt es nur sehr selten. Ich brauche immer eine Zeit, um zu sehen was hinter dem Mann steckt, dass ist für mich ganz wichtig, gutes Aussehen allein reicht mir nicht. Erst dann kann ich mich evtl. in dem Mann verlieben oder auch nicht. Das er das allerdings immer so betont, macht mir auch Bauchschmerzen. Das er nicht möchte, dass der Staat sein Liebesleben verwaltet kann ich in gewisser Weise auch nachvollziehen. Es ist auch oft so, dass man sich nicht mehr genug Mühe gibt, wenn man erstmal verheiratet ist und das dann alles ganz schnell den Bach runter geht. Die Liebe besteht aus sehr viel Arbeit. Vielleicht versuche ich auch nur mir das Ganze schön zu reden. Ich gebe nichts auf Horoskope, allerdings finde ich das Menschen die im gleichen Sternzeichen geboren wurden, sehr viele Gemeinsamkeiten haben. Wenn man sich die Eigenschaften des Krebses durch liest, dann erklärt sich daraus meines Erachtens auch der Polizeigriff. Ich habe da auch so einige Fotos im Kopf die, wie ich denke, eine sehr liebevolle Beziehung ausdrücken.

Vielleicht bin ich auf dem Holzweg, wie gesagt ich bin ein Meister im schön reden und verdrängen. ;)

Gruß Gitta
Wat ik no seggen wull: "Wenn ik een Seesteern wör, um mien Mogen no buten krembeln künnt, dann wör ik blots no sund eeten."
Benutzeravatar
Gitta
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: 11. Plauderecke

Beitragvon Gitta » 12. Mai 2009 12:55

(22.06.-22.07.)
Das Element vom Sternzeichen Krebs ist das Wasser. Die Beschreibung harte Schale aber weicher Kern trifft wohl auf die meisten der im Sternzeichen Krebs geborenen zu. Er ist von Natur aus gefühlvoll veranlagt, doch an sein Herz lässt er so schnell niemanden. Seine Menschlichkeit macht ihn sympathisch. Der Krebs kann sehr gesellig sein, wenn er nicht gerade in einem Stimmungstief ist. Er tritt freundschaftlich an seine Mitmenschen heran, ist ein guter Zuhörer aber ein noch bessere Beobachter. Der Krebs hat für die anderen meist einen guten Ratschlag parat, doch nicht unbedingt für sich selbst. Der im Sternzeichen Krebs geborene hat meist etwas kindliches und mütterliches zugleich. Er ist empfindlich wie ein Kind und wenn er sich bedroht fühlt, dann flüchtet er in seine harte Schale, in sein Heim. Er kann manchmal zum Schwarzseher werden, kann nicht glauben, dass alles Glatt gehen soll. Irgendwo muss doch eine Gefahr lauern. Er will seine Liebsten vor dem Schlechten bewahren und bemerkt oft gar nicht, wie sehr er dabei umklammert. Sein wirkliches Leben lebt der Krebs nach innen und nicht nach außen. Er gehört zu den gütigsten Sternzeichen, denn er ist freundlich, gefühlvoll und weich. Dessen ist er sich bewusst und versucht deshalb auch den Gefahren aus dem Weg zu gehen. Aggressive Menschen oder ungute Situationen sind ihm ein Gräuel. Der im Sternzeichen Krebs geborene kann sehr schnell seine Stimmungen wechseln. Dies kann von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt reichen und für viele Menschen als Launisch empfunden werden. Doch so ein missgelaunter Krebs will manchmal nur ein liebes Wort hören.

Der Krebsmann gehört zu den wenigen Männern, die keine Angst vor Gefühlen haben. Er fürchtet nicht um seine Männlichkeit, wenn er sich menschlich gibt. Und gerade deshalb ist er so beliebt. Der Krebsmann ist eine eher konservative Erscheinung, denn Auffallen ist nicht so ganz seine Sache. Doch wegen seiner humorvollen Ader kennen ihn doch alle. Wenn er mal schlechte Laune hat, dann lässt man ihn besser in Ruhe. Als Partner ist der Krebsmann sehr fürsorglich. Das Wohl seiner Liebsten und ihre Sicherheit liegen ihm sehr am Herzen.

Er braucht ständig die Bestätigung, daß man ihn liebt. Man suche bei diesem Mann keine leichte Episode. Dazu nimmt er die Liebe viel zu ernst. Er verlangt von der Geliebten geistige und körperliche Anregung in ungefähr gleichem Maße. Da er selbst unbedingt treu ist, verlangt auch unbedingte Treue. Er glaubt an die immerwährende Liebe von jener Art, die alle Stürme übersteht und nicht zu erschüttern ist. Das ist sein Rezept für den Seelenfrieden.
Wat ik no seggen wull: "Wenn ik een Seesteern wör, um mien Mogen no buten krembeln künnt, dann wör ik blots no sund eeten."
Benutzeravatar
Gitta
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Plauderecke"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast