15. Plauderecke

Hier könnt ihr euch über x-beliebige Dinge und Nonsens austauschen ;-)

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 26102

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Gitta » 1. Jun 2010 18:45

Aus Datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht. Wer es lesen wollte, hatte genug Zeit dafür.
Zuletzt geändert von Gitta am 7. Jun 2010 23:48, insgesamt 4-mal geändert.
Wat ik no seggen wull: "Wenn ik een Seesteern wör, um mien Mogen no buten krembeln künnt, dann wör ik blots no sund eeten."
Benutzeravatar
Gitta
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Sweety » 1. Jun 2010 19:24

Hi Ihr Lieben!
Zum Thema Familie und Kinder: Ich glaube es ist halt schwer sich für Familie oder für Beruf zu entscheiden. Früher hatten es die Frauen schwer und ich finde, heute haben sie es auch schwer. Früher waren sie halt ganz alleine gelassen mit den Kindern, der Mann ging arbeiten und brachte Geld, die Frau war angewiesen auf dieses Geld und war bei den Kindern. Heute haben aber die Frauen auch oft einen Beruf, den sie nicht aufgeben möchten und da muss halt auch der Vater herhalten. Ich sehe auch, dass es sehr gut funktioniert in vielen Familien. Aber auch meine Freundin Renate entschied sich zu Hause zu bleiben, bei den Kindern und es ist auch alles gut gegangen. Meine Mutter war auch lange Zeit zu Hause, dann ging es aber finanziell nicht mehr, wir waren drei Kinder. Dann musste sie auch arbeiten gehen. War für uns auch eine Umstellung und für sie sicher auch nicht leicht. Noch dazu war ein riesiger Garten zu betreuen, die drei Kinder, - die Großmutter war krank. Gott sei Dank hat mein Vater halt sehr viel mitgeholfen bis dahin, dass er - als er in Pension war - meine Großmutter - seine Schwiegermutter betreut hat - füttern, wickeln, etc. welcher SChwiegersohn macht das? Ich glaube man kann nicht einfach schwarz und weiß sehen, es gibt verschiedene Facetten des Lebens. Jeder muss den Weg nehmen, den er für den richtigen hält. Ich finde auch nicht, dass Kinder vom Staat erzogen gehören aber wenn die Frau jahrelang gelernt und studiert hat, will sie halt auch mit ihrem Wissen was verdienen. Ich verstehe beide Seiten, - ich habe mich schon sehr früh für Kinderlosigkeit entschieden, - weil ich mir persönlich nicht zugetraut habe, Kinder groß zu ziehen. Ich bewundere aber sowohl die Mütter, die bei den Kindern zu Hause bleiben und dabei mit weniger Geld haushalten müssen als auch die, die arbeiten gehen und daneben auch noch einen Haushalt zu versorgen haben. Ich denke, keiner ist der Dumme, - jeder muss sich selbst entscheiden, wie er sich seinen Lebensplan vorstellt.

Die Luft ist raus: Daisy, Du hast Recht, die Luft ist raus, - aber ich habe es schon so oft betont, - nicht jeder hat die Zeit von Birgit oder von mir, sich jeden Tag dem Forum zu widmen, aber ich denke, so einmal in der Woche kann doch der harte Kern irgendwas von sich geben. Ob es nun ein Diskussionsthema ist, das man rein stellt oder ob man ein Geschichtchen aus seinem Leben erzählt, - es ist doch vollkommen gleich, - aber auch wenn wir nun schon eine "länger dauernde Beziehung mit Herrn Boni" haben, so denke ich, sollten wir schauen, dass sich hier was tut und nicht Stillstand einkehrt. Ich bin niemandem böse, wenn er sich nicht meldet, aber wir treffen uns doch auch, wir fahren zu Alessio, vielleicht sollten wir uns hie und da auch so austauschen, aber wie gesagt, - dies ist meine persönliche Meinung und immer wieder werde ich die Leute auffordern bzw. ermuntern doch zu schreiben, weil ich mir denke, alleine von dem was ich so von mir gebe, kann das Forum auch nicht leben, es soll ja für alle ein wenig interessant bleiben.

So, meine Lieben, - hat mich gefreut, dass sich wieder was getan hat im Forum, - Gitta - bitte Blutdruck wieder senken, ich denke nicht, dass das, was DIch zur Weißglut gebracht hat, so böse gemeint war, wie Du es aufgefasst hast, aber ich verstehe Deine Meinung, Du hast mit vielem sehr Recht, - aber ich denke, man muss sich auch ein wenig in andere rein versetzen, deren Lebensweg halt ein wenig anders ausschaut und die sich auch bemühen, ihre Kinder gut groß zu bringen.

Hallo Birgit, - ich schreibe im Forum, dabei steht im Wohnzimmer eine große Tasche, die gefüllt werden will. Ich schleiche ratlos darum herum und weiß nicht, was ich einpacken soll. Vielleicht habe ich heute noch eine Eingebung. Morgen sehen wir uns jedenfalls.
Dickes Busserl an alle und danke, dass es doch noch einige gibt, die in die Tasten klopfen um das Forum am Leben zu erhalten, das freut Eure
Sweety (in Vorfreude auf K.bei P. nahe M). :P :P :P :P
Dateianhänge
IMG_2515.JPG
BLUMENKISTCHEN BEI SWEETY AM HAUS
IMG_2515.JPG (39.97 KiB) 404-mal betrachtet
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Gitta » 1. Jun 2010 19:43

Aus Datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht. Wer es lesen wollte, hatte genug Zeit dafür.
Zuletzt geändert von Gitta am 7. Jun 2010 23:49, insgesamt 4-mal geändert.
Wat ik no seggen wull: "Wenn ik een Seesteern wör, um mien Mogen no buten krembeln künnt, dann wör ik blots no sund eeten."
Benutzeravatar
Gitta
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon ritaml » 1. Jun 2010 19:48

Liebe Gitta, Du hast mir aus dem Herzen gesprochen. Ich gehöre auch zu den dummen Frauen, die für ihre Kinder da sein möchten. Ich vertrete heute immer noch diese Einstellung, obwohl der ältere Sohn letzten Mittwoch 43 Jahre alt wurde.

Das gute Verhältnis zwischen Eltern und Kindern zahlt sich "hundertmal" aus. Obwohl die Söhne sich zu selbständigen Menschen entwickelt haben, die ihren Mann stellen, ist ein Zusammensein mit ihnen jedesmal ein Festtag. Ein ganz besonderes Erlebnis war der Augenblick, als unser Elektroingenieur uns seine Dissertation, von der ich heute noch nichts verstehe, überreichte und ich darin las: meinen Eltern gewidmet.

Ich wünsche Dir Gitta und allen Müttern des Forums, dass die Beziehung zu Euren Kindern sich gut entwickelt und ihr einmal sagen könnt: Der Einsatz hat sich gelohnt.

Dank unserer Nähe zu Italien konnte ich "Sanguepazzo" auf Rai uno sehen und auf unserem Fernseher aufnehmen. Die Schauspieler,-innen spielen hervorragend. Alessio beeindruckt mich sehr (von ihm ist ja nichts anderes zu erwarten). Etwas Mühe bereiten mir die Rückblenden. Ich habe noch nicht ganz begriffen, wann eine Szene sich abspielt. Auch das Thema ist nicht besonders erheiternd.

Den Reiselustigen, die nach München fahren, wünsche ich bei und mit Birgit frohe, heitere Stunden und einen wunderschönen Aufenthalt.

Cordials salids dal Grischun in Svizra (Herzliche Grüsse aus Graubünden in der Schweiz)!
Rita

Ergänzung: Nachdem ich Sweetys stets interessanten Beitrag gelesen habe, muss ich doch noch etwas anfügen.
Gabi, ich stimme Dir in vielem zu. Auch ich habe, als meine Söhne die Grundschule besuchten, wieder einige Stunden als Lehrerin gearbeitet. Doch ich habe das Glück, mit einem Lehrer verheiratet zu sein. Wenn ich nicht nach Schulschluss der Kinder zu Hause sein konnte, übernahm der Vater die Betreuung. Deshalb waren die Söhne nicht allein.
Ich habe mich für die Familie entschieden, weil mir der richtige Partner über den Weg lief. Dazu interessierte ich mich besonders für die Entwicklung des Kindes. Es ist ein grosser Unterschied, ob man fremde Kinder während 6 Schulstunden unterrichtet und betreut oder sich während 24 Stunden mit eigenen Kindern (mit den eigenen Genen) beschäftigt (sich beschäftigen muss). Und doch waren die vielen neuen Erfahrungen für mich faszinierend, obwohl ich oft an die Grenzen meiner Kräfte stiess. Ich habe meinen Söhnen auch schon gesagt: Durch Euch haben wir uns weiterentwickelt. Weil die Kinder ja in einer andern Zeit aufwachsen, müssen wir Eltern uns neu orientieren, überholte Einstellungen überdenken, vielleicht sogar nach einem neuen Weg suchen und den auch konsequent verfolgen.
Mein Mann und ich haben nicht mit den negativen Erlebnissen und der für uns schlechten Erfahrungen gehadert, sondern uns immer wieder gesagt:" Nein, so nicht!" Wir suchten einen neuen Weg. Ob es uns geglückt ist, müssen sowohl die eigenen Kinder als auch die Schüler und Schülerinnen beurteilen.

Mit diesem Thema habt Ihr mich aus der Reserve hervorgelockt.
Zuletzt geändert von ritaml am 1. Jun 2010 20:21, insgesamt 2-mal geändert.
ritaml
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.2009
Wohnort: nahe Chur (Graubünden)
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Gitta » 1. Jun 2010 20:00

Danke, das tut gut.
Wat ik no seggen wull: "Wenn ik een Seesteern wör, um mien Mogen no buten krembeln künnt, dann wör ik blots no sund eeten."
Benutzeravatar
Gitta
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Gitta » 1. Jun 2010 20:11

ritaml, du kannst sehr stolz auf deinen Sohn sein, da weiß man, dass man nicht alles verkehrt gemacht hat ;)
Wat ik no seggen wull: "Wenn ik een Seesteern wör, um mien Mogen no buten krembeln künnt, dann wör ik blots no sund eeten."
Benutzeravatar
Gitta
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Kaja38 » 1. Jun 2010 20:34

Hallo,

klar , ich gehöre auch zu dummen Frauen, dass ich mit meinen Sohn (7) zu Hause da sein. Zur Zeit für mich einfach zu viel: ich mache mir Sorgen, dass Grundschulkinder sind heute überfordert und unruhig in der Schule , Hausaufgabenstreit .Ich bin froh, dass mein Kind ab Sommer 2.Schuljahr , aber Fach Deutsch : mittelmässig. Er mag kein Deutsch.

Eine schlechte Nachrichten: ich verliere evtl. mein Job. Nur meine Hoffnung: ob ich neue Job in einer Behindertenpflegeheim bekommen , weiss man nicht , wann meinen Arbeitsgeber bei mir melden. :cry:


Liebe Grüße von Kaja
Kaja38
 
Beiträge: 425
Registriert: 09.2008
Wohnort: Sulingen
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon mingi17 » 1. Jun 2010 21:26

Kaja, ich halte Dir die Daumen, dass es mit dem neuen Job klappt!
Gabi, im Moment ist Skipullover und Thermounterwäsche angesagt! Ab Freitag dann Pelzbikini.

Bei SAnguepazzo war ich zunächst unsicher, nach dem, was man von dem Film hörte. Als ich ihn dann gesehen habe, war ich begeistert, obwohl ich ja bekannterweise nicht grad ein Freund von Frau Bellucci bin. Man spürt richtig den Geist der Zeit im zerfallenden Salo-Regime (nachdem Mussolini in Italien entmachtet worden war, hat er im deutsch besetzeten Norden mit Zentrum Salo am Gardasee einen Herrschaftsbereich von deutschen Gnaden gehabt; dort wurde er dann im April 45 aufgegriffen und mit seiner Geliebten von den Partisanen erschossen), die Unruhe, die Spannungen zwischen den Faschisten und dem Widerstand. Großartig ist ja u.a die Szene, wo die beiden Männer in der Straßenbahn aufeinander treffen und das Leben Taylors am seidenen Faden hängt; da spricht er ja meines Wissens kein Wort, alles geht mit Blicken, nur Osvaldo spricht. Das ist ein Film, bei dem es mir die Haare aufstellt.

LG Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10282
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Sweety » 1. Jun 2010 22:02

Hallo Kaja: Das ist keine gute Nachricht, - auch ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass sich alles wieder zum Guten wendet. Entweder mit einem neuen Job oder dass Du den alten vielleicht doch behalten kannst. Jedenfalls alles alles Gute.
Sweety
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: 15. Plauderecke

Beitragvon Sweety » 2. Jun 2010 13:11

Meine Lieben, - das Köfferchen ist geschnürt, in 2o Minuten ist Abmarsch.
Danke Rita für die lieben Wünsche, - ich denke , wir werden es uns trotz des Regens nicht verdrießen lassen und nette und fröhliche Stunden miteiander verbringen. Statt des Biergartens wirds halt jetzt der Bierkeller. Macht ja auch nix.
Euch alles Liebe und Schöne
Eure
Sweety :P
P.S. Birgit aufgepasst: Die Landplage fällt bald bei Dir ein..... :D :D
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Plauderecke"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron