Turin - Alternative zu Rom

Hier kommt alles rein was zu den gemeinsamen Reisen und Treffen passt ...

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2072

Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon mingi17 » 29. Apr 2011 21:37

Ich weiß nicht, ob ihr in "Neue Artikel" das gesehen habt:

vom 20.3. - 5.4. spielt Alessio u.a. mit L. Zingaretti und der Michela Cescon in Turin Tom Stoppard "The Coast of Utopia". Wäre eine Alternative zu Rom, das sind die 3 Wochen vor Ostern.

Zum Stück: eine Trilogie, die jede Menge Auszeichnungen hat; es geht um 33 Jahre russische Geschichte, Protagonisten u.a. der Anarchist Bakunin, der revolutionäre Schriftsteller und Philosoph A. Herzen, der Literaturkritiker Belinsky und der Schriftsteller Turgenev. Stoppard erzählt ihre utopischen Träume und ihr Privatleben,ihre Leidenschaften, Lieben, Enttäuschungen, Schmerzen. Der Text verknüpft ideologisches Scheitern mit dem privaten SCheitern.

Wäre eine Alternative zu Rom.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10265
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon mingi17 » 30. Apr 2011 19:55

Also:

Flüge leider teuer, Termin 1 23.-25.3./Termin 2 24.-26.3. (April zu schauen ging bei Billigflieger noch nicht), also 2 Übernachtungen, vielleicht auch 2 x Theater, da sicher nicht leicht zu verstehen; das Stück gibt es leider nicht auf Deutsch, eine gute deutsche Zusammenfassung hab ich auch noch nicht gefunden.

Flugpreise:
Stuttgart 167/167 via Paris umsteigen
München 114 bzw. mit späterem Rückflug als 6:30 136/136
Frankfurt 126 bzw. 143 spät. Rückfl./143
Wien 170/170 mit München umsteigen

Hotel in der Nähe des Theaters z.B. Petit Hotel
EZ 65
DZ 88 = 44 pro Person/Nacht
Dreibett 105/35 pPN

Ich kann mir allerdings vorstellen, dass ein Stück mit dieser Starbesetzung relativ schnell ausverkauft ist, also z.B. bis zum Herbst warten ist nicht;
Gabi, ich schüttel es auch nicht aus dem Ärmel, keiner von uns! Jedenfalls wird Rom dann auf alle Fälle nur maximal Sonntag bis Donnerstag, nicht bis Freitag.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10265
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon Sweety » 30. Apr 2011 20:08

Birgit, - ich weiß, wir schütteln alle die Kohle alle nicht aus dem Ärmel,, - ist ja leider das Problem von uns allen, aber ich möchte Rom einfach nicht missen. Es muss uns relativ klar sein, dass wir Alessio nach der Show nicht viel zu Gesicht bekommen, ich werde mal Züge anschauen, Urlaub habe ich genug, nur nicht die Kohle. Ich meine Turin müsste dann wirklich eine Billig-Reise werden, so mit Pizza von der Straße oder so. Von mir aus auch Dreibettzimmer. Wir dürfen da nicht zimperlich sein. Wir sind alle nicht Feind unserer Brieftasche. Ich schaue mir mal Züge an, das wird aber erst morgen. bei mir dauert das immer. Aber ehrlich, ich möchte Rom net auslassen, - versteht Ihr das? Machen wir mal glasklare Berechnungen und es muss uns klar sein, dass wir in Turin Alessio nur kurz sehen, - anders kann ich mir das nicht vorstellen. Gruß
Sweety (in Reisepanik)
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon mingi17 » 1. Mai 2011 06:55

Da Turin schwer zu erreichen ist für einige von uns und die Flüge auch verhältnismäßig teuer, der Termin zudem sehr nah am geplanten Rom-Termin liegt, folgende Info: die Produktion geht dann auch nach Rom, im April/Mai. Das wären 1 1/2, 2 Monate mehr Abstand allerdings sind zumindest Einzelzimmer zu der Zeit in Rom um Etliches teuerer.
Also die Tendenz scheint ja dahin zu gehen, dass wir den Januar - Rom- Termin auf alle Fälle machen, schon mit der Hoffnung, dass Alessio da ein bisschen Zeit für uns hat. Das Stück ist auch kürzer als die Trilogie ;) :mrgreen: , wir kommen also noch zu "menschlicher" Zeit aus dem Theater raus.

Dann ist eben die Frage: Turin oder nochmal kurz Rom.

LG Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10265
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon mingi17 » 1. Mai 2011 19:34

http://www.turismotorino.org/testi/DE/A4/kultur

hier mal trotzdem ein Link, schaut eigentlich gut aus, die Stadt. Flughafen ca. 30 km außerhalb, Fahrtkosten ca. 30 E, Bus 9,50.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10265
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon Sweety » 1. Mai 2011 20:32

Hi Mädels, - ich bin im Moment total "crazy", - ich kann mich gar nicht richtig konzentrieren, weil in meinem Kopf im Augenblick eine "Eurozählmaschine" eingebaut ist. Ich habe keine Ahnung. Aber so wie Birgit sagt, wir haben noch etwas Zeit. Alleine bei dem Gedanken, was ich heuer alles vor habe schaudert es mich und das ist alles zu bezahlen. Ich jammere nicht, - gar so wenig verdiene ich auch nicht, aber alleine leben ist - wie unsere Singles wissen - teuer. Ich weiß aber, Kinder haben ist auch teuer. Ich habe früher einmal im Jahr einen Billigurlaub in Griechenland gemacht und war vielleicht drei Tage billigst wellnessen und seit ein gewisser Herr Boni in unser Leben getreten ist kostet mich mein Leben mehr als ich verdiene. Dazu ein gewisser Herr Livio, - der auch net grad Billigstpizza serviert, - huch, - natürlich Turin würde mich auch furchtbar reizen. Ich denke, wir schauen, dass wir wieder einen klaren Kopf kriegen, - Birgit soll jetzt mal Ihre Auszeit verbringen, dann gehen wir mal Rom an, da sind wir uns ja glaublich alle sicher, dass wir das wollen. Dann haben wir noch etwas Zeit und sehen weiter.
Leute, wenn das alles nicht so schön mit Euch und Alessio wäre, - ich wüsste, was ich zu tun hätte, - so kann ich mir nur wünschen, dass weder der Herd noch die Waschmaschine noch der Kühlschrank das Zeitliche segnen. Dass ich seit Jahren einen neuen Ofen brauche, daran denke ich ja gar nicht.
Wünsche Euch allen noch einen schönen restlichen Sonntag, - ich weiß, - im Moment trage ich nicht viel für eine Entscheidung bei, aber kommt Zeit kommt Rat......
Eure
Sweety
(total verwirrt)
Bild
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon Tinkerbell » 1. Mai 2011 20:52

liebe Gabi, mir geht es genauso, mir schwirrt der Kopf :roll: :roll: Was sollen wir machen :?: :?:
Lassen wir etwas Zeit vergehen dann sehen wir vielleicht klarer , das hoffe ich zumindest. Man kann hin-und herrechnen, billig wird es auf keinen Fall, Turin wohl etwas günstiger als Rom . Rom im Januar möche ich auf keinen Fall missen, das ist für mich klar. Darauf hab ich mich schon eingestellt und freue mich schon soo darauf. Die Stadt ist noch ruhiger und nicht überlaufen und die Preise sind noch akzeptabler als dann im Mai. Und was dann kommt müssen wir sehen...nach Birgits Auszeit wissen wir vielleicht mehr.

Trotz aller Verwirrung eine gute Nacht und einen guten Start in die Woche
Liebe Grüße
Heike
Tinkerbell
 
Beiträge: 1661
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon mingi17 » 1. Mai 2011 21:01

Hi Mädels,

wenn es euch tröstet: mir geht es ganz genauso. Wenn ich denke, das ist es, dann kommt wieder so ein Kobold und bringt neue Argumente, vor allem dadurch, dass ich nach Lösungen suche für Hotel, Theaterkarten, Flüge etc. Was mir ein bisschen Sorge macht, ist wirklich das Theater in Rom. Gut, ich nehme mir die Auszeit (aber denkt nicht, dass ihr hier machen könnt was ihr wollt, Big Mamma watches you! Auch wenn ich vielleicht nicht schreiben kann, weil ich wieder mein Passwort nicht weiß :mrgreen: :roll: ) und dann....

Euch auch einen schönen Abend, bringt mal die Gedanken auf etwas anderes.
Baci BB

Grad hab ich die Info gefunden: an drei Abenden, also egal ob Turin oder Rom, nix mit Superkurzaufenthalt oder Auswahl und Risiko, dass wir dann die Teile erwschen, in denen er nix zu tun hat. Jetzt kann man nur hoffen, dass die auch wie der "Ring der Nibelungen" hintereinander weg gespielt werden.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10265
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon Tinkerbell » 1. Mai 2011 21:11

Keine Sorge Birgit, wir sind anständig, versprochen ;) Und wir tun nichts, was Du nicht auch tun würdest :oops: :shock: :mrgreen:
Du hast Recht, wir müssen mal wieder unsre Gedanken in die Spur bringen und an was andres denken aber wenn da ständig solche Neuigkeiten aus Italien kommen , was soll man da machen ? :roll: ;)

LG Heike
Tinkerbell
 
Beiträge: 1661
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Re: Turin - Alternative zu Rom

Beitragvon mingi17 » 2. Mai 2011 16:36

Gut, ich verlasse mich auf euch! ;) :mrgreen:

Also zusammenfassend, was ich bisher rausgefunden habe:

das Stück mit absoluter Starbesetzung ist zuerst vom 2o.3. - 5.4. (Gründonnerstag) in Turin, dann im April/Mai in Rom. Die Trilogie wird an 3 Tagen gespielt. Ob es nur im Ganzen zu bestellen ist, weiß ich noch nicht, auch nicht, wann man Karten bestellen kann. Also im Fall der Fälle würde das bedeuten, vom Donnerstag bis Montag in Turin oder Rom, wobei dann die günstigeren Hotel- und Lebenshaltungskosten in T. den billigeren Flug nach R wieder aufwiegen würden. In jedem Fall sollten wir warten, ob wir Karten kriegen, denn ich stelle mir vor, dass da ein ganz schöner Run drauf einsetzt.

Gabi, Heike und ich wollen aber auf alle Fälle im Januar wie geplant nach Rom, voraussichtlich vom Sonntag, 8.1. - Donnerstag 12.1.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10265
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Reisezeit und Mitgliedertreff"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron