Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Alles was der Erbauung und Unterhaltung dient.
Tutto che serve alla edificazione ed al divertimento
All concerning edification and entertainment

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 25346

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 30. Mär 2010 09:58

"Sag, mal Fritz, was ist
erotisch?“ "Erotisch ist: wenn
man eine Frau ganz zärtlich mit
einer Feder streichelt." "Und
was ist pervers?" "Wenn das
Huhn noch dran hängt....! "
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 30. Mär 2010 09:59

Ein Mann möchte seine Frau umbringen. Er
geht zur Apotheke und verlangt Zyankali.
Der Apotheker mustert ihn streng und meint:
"Sie wissen aber schon, daß ich Ihnen das
so ohne Weiteres nicht geben darf? "Der
Mann öffnet seinen Geldbeutel, holt ein Foto
seiner Gattin heraus und legt es auf die
Theke. Der Apotheker wirft einen Blick
darauf und meint: Entschuldigung, ich wußte
nicht, daß Sie ein Rezept dabei haben."
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 30. Mär 2010 10:00

Unterhalten sich zwei Männer:
"Ich baue für meine Frau einen
Stuhl." "Und?" "Bis auf die
Elektrik bin ich fertig!"
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 30. Mär 2010 10:02


> Neulich, als ich im Restaurant saß, merkte ich, dass mich heftige
> Blähungen quälten...
>
> Was tun?
>
> Nun, die Musik war wirklich, wirklich laut.
>
> Also dachte ich, das beste wäre, immer im Takt einen fahren zu lassen.
>
> Also drückte ich bei jedem Bassschlag so richtig schön auf die Tube.
>
> Als es mir endlich besser ging, bemerkte ich, dass mich alle im Lokal
> anstarrten.
>
>
> Da fiel mir ein, dass ich noch meinen MP3-Player auf hatte...
> --
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 31. Mär 2010 14:41

Ein Betrunkener taumelt in eine Kirche, setzt sich in den Beichtstuhl und sagt nichts.
Nach einer Weile wird der Priester etwas ungeduldig und hustet, um seine Aufmerksamkeit zu erregen, aber der Mann sagt immer noch nichts.
Schließlich klopft der Priester dreimal an die Wand, um endlich den Mann zum Sprechen zu bewegen.
Darauf sagt der Betrunkene: "Klopfen ist nutzlos, Kamerad. Hier drüben ist auch kein Papier.."
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 21. Apr 2010 15:45

"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 21. Apr 2010 15:52

 
HAUSHALTSTIPPS und mehr !!!!!!!

* Rhabarberkomplott schmeckt noch besser,
wenn man statt Rhabarber Erdbeeren
nimmt.

* Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn
man es in der Gefriertruhe
aufbewahrt.

* Brot trocknet nicht aus, wenn man es in
einem Eimer mit Wasser lagert.

* Außerdem schmeckt Spinat wesentlich
besser, wenn man ihn kurz vor dem
Servieren durch ein Schnitzel ersetzt.

* Ein Kühlschrank verbraucht wesentlich
weniger Strom, wenn man den Stecker
rauszieht.

* Fettflecken halten länger, wenn man sie ab
und zu mit Butter einreibt.

* Zwiebeln statt Kiwis kaufen! Zwiebeln sind
billiger und länger haltbar.

* Bier hinterlässt keine Rotweinflecken.

* Salzflecken auf einer Tischdecke bekommt
man mit etwas Rotwein wieder heraus.

* Gegen Löcher in der Hose helfen Motten:
Motten fressen Löcher...

* Kleine Brandlöcher von der Zigarette
entfernt man am besten mit einer
Nagelschere.

* Schweinefleisch kann man jahrelang frisch
halten, indem man die Sau am
Leben läßt.

* Wir kochen Wasser jetzt nach Celsius,
nicht mehr nach Fahrenheit. Das
spart 112 Grad.

* Wenn noch kochendes Wasser übrig ist -
einfrieren, man kann es immer
wieder gebrauchen.

* Hühner sind das ökonomischste Lebensmittel
überhaupt, denn man kann sie
vor ihrer Geburt und nach ihrem Tod essen.

* Wenn Sie eine Made im Apfel finden, seien
Sie Tierfreund und setzen Sie
sie in den Speck, denn dort fühlt sie sich
wohler.

* Gefrierbrand vermeiden Sie, wenn Sie zum
Abtauen der Truhe nicht die
Lötlampe, sondern den Fön benutzen.

* Aluminiumfolie reißt nicht so leicht, wenn
man sie vor Gebrauch
vollflächig auf Rigipsplatten klebt.

* Die Wohnung bleibt beim Bohren von
Dübellöchern staubfrei, wenn Sie die
Wand vorher in den Garten tragen.

* Zucker ist der Stoff, der dem Kaffee den
schlechten Geschmack gibt, wenn
man vergisst, ihn reinzutun.

* Im Kochbuch stand: "Man reibe 3 Tage
alte Semmeln." Nach einem halben Tag
hatte ich die Badewanne und die Schnauze
voll!
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon kurshuni » 26. Apr 2010 11:28

Die folgende Liste stammt von einer Mutter aus Austin, Texas, in den USA, die anonym
bleiben möchte.
WAS ICH VON MEINEN KINDERN GELERNT HABE (GANZ EHRLICH!)
1. Ein großes Wasserbett enthält ausreichend Wasser, um ein Haus von 180
Quadratmetern 10 cm hoch unter Wasser zu setzen.
2. Wenn man Haarspray auf Staubbällchen sprüht und mit Inline-Skatern darüber
fährt, können sich die Staubbällchen entzünden.
3. Die Stimme eines Dreijährigen ist lauter als 200 Erwachsene in einem vollen
Restaurant.
4. Wenn man eine Hundeleine an einem Deckenventilator befestigt, ist der Motor nicht
stark genug, um einen 20 kg schweren Jungen, der Batman-Unterwäsche und ein
Superman-Cape trägt, rundherum zu befördern. Die Motorkraft reicht dagegen aus,
wenn ein Farbeimer am Ventilator hängt, die Farbe auf allen vier Wänden eines 6 x 6
Meter großen Zimmers zu verteilen.
5. Man sollte keine Baseball-Bälle hochwerfen, wenn der Deckenventilator
eingeschaltet ist. Soll der Deckenventilator als Schläger verwendet werden, muss man
den Ball einige Male hochwerfen, bevor er getroffen wird. Ein Deckenventilator kann
einen Baseball-Ball sehr weit schlagen.
6. Fensterscheiben (selbst Doppelverglasung) halten einen von einem Deckenventilator
geschlagenen Baseball-Ball nicht auf.
7. Wenn Sie die Klospülung hören, gefolgt von "Oh weja", ist es schon zu spät.
8. Eine Mixtur aus Bremsflüssigkeit und Domestos erzeugt Rauch, viel Rauch.
9. Ein Sechsjähriger kann mit einem Feuerstein eine Flamme erzeugen, auch wenn ein
36jähriger Mann sagt, dass das nur im Film möglich ist. Und mit einer Lupe kann man
selbst an verhangenen Tagen Feuer machen.
10. Einige Legosteine können das Verdauungssystem eines Vierjährigen passieren.
11. Knetmasse und die Mikrowelle sollten niemals im gleichen Satz erwähnt werden.
12. Kraftkleber hält ewig.
13. Egal, wie viel Götterspeise man in den Swimming Pool tut, es ist nicht möglich, über
das Wasser zu gehen.
14. Poolfilter mögen keine Götterspeise.
15. Videorecorder spucken keine Sandwichs aus, auch wenn das in manchen
Werbespots im Fernsehen gezeigt wird.
16. Müllbeutel sind keine guten Fallschirme.
17. Murmeln im Tank machen beim Fahren eine Menge Lärm.
18. Sie möchten lieber nicht wissen, was das für ein Gestank ist.
19. Schauen Sie immer in den Ofen, bevor Sie ihn anstellen. Plastikspielzeuge vertragen
den Ofen nicht.
20. Die Feuerwehr in Austin, Texas, ist innerhalb von 5 Minuten da.
21. Regenwürmern wird vom Schleudergang der Waschmaschine nicht schwindelig.
22. Katzen dagegen wird es vom Schleudern sehr wohl schwindelig.
23. Wenn Katzen schwindelig ist, erbrechen sie das Doppelte ihres Körpergewichts.
24. 80% aller Männer, die dies lesen, werden versuchen, Domestos und
Bremsflüssigkeit zu mixen.
25. 80% aller Frauen, die dies lesen, werden diesen Text an fast alle Freundinnen
weiterleiten, ob sie Kinder haben oder nicht.
A) Wer keine Kinder hat findet dies zum Totlachen.
B) Wer Kinder hat, die aus diesem Alter raus sind, findet dies irre witzig.
C) Wer Kinder in diesem Alter hat, findet dies gar nicht komisch.
D) Wer kleinere Kinder hat, sollte dies als Warnung verstehen.
E) Wer noch keine Kinder hat, dem diene dies als Empfängnisverhütung.
C'est la terre qui propose - c'est le ciel qui décide
Benutzeravatar
kurshuni
 
Beiträge: 507
Registriert: 03.2008
Wohnort: nahe Leipzig
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 28. Apr 2010 15:22

Als ich mit einigen Kunden letzte Woche in unserer Kantine
gegessen habe, bemerkte ich, dass ein Kellner in seiner Hemdtasche einen
Löffel mit sich herumtrug.
Mir kam das schon ein wenig seltsam vor, aber ich habe mir
nichts dabei gedacht.
>
Später stellte ich aber fest, dass alle anderen Kellner
ebenfalls einen Löffel bei sich trugen.
>
Als unser Kellner vorbeikam, um unsere Bestellung
aufzunehmen, musste ich ihn fragen: "Warum tragen Sie einen Löffel in der
Hemdtasche?"
Nun erzählte er:
"McKinsey war neulich bei uns, um unsere Geschäftsprozesse
zu untersuchen.
Nach vielen Monaten und noch mehr Analysen haben sie
festgestellt, dass unsere Gäste drei Löffel pro Stunde pro Tisch auf den Boden
fallen lassen. Um darauf vorbereitet zu sein, tragen wir alle jetzt Löffel
in der Tasche und müssen nicht jedes Mal in die Küche gehen. Wir sparen
dadurch fast 1,5 Stunden pro Schicht."
Er war kaum mit seiner Erzählung fertig, schon machte es
"Ping" hinter uns und er ersetzte den gefallenen Löffel durch den aus seiner
Tasche.
"Ich werde beim nächsten Gang in die Küche einen neuen
Löffel holen", sagte er stolz, "statt dafür jetzt in die Küche rennen zu
müssen."
I ch war beeindruckt. "Danke", sagte ich, "ich musste
einfach fragen."
>
Kein Problem!" erwiderte er und nahm unsere Bestellung
weiter auf.
Dann bemerkte ich einen dünnen schwarzen Faden, der aus
seinem Hosenschlitz herausschaute. Zuerst dachte ich mir nichts dabei,
aber ich musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass alle Kellner
ebenfalls einen schwarzen Faden am Hosenschlitz hatten. Vor Neugier fast
platzend, musste ich wieder eine Frage stellen."Ach ja", sagte er diesmal etwas
leiser, "nicht allzu viele Leute sind so aufmerksam. Aber McKinsey hat
auch herausgefunden, dass wir in der Toilette Zeit sparen können."
"Wie das?", fragte ich.
"Sehen Sie, dieser Faden wird an unser, ahhh, Ding
gebunden, und wenn wir müssen, können wir ihn sozusagen ohne Hände herausziehen und
müssen uns dann die Hände nicht waschen. Damit sparen wir über 90% der Zeit,
die wir im Waschraum sind, sowie 5000 Liter Wasser pro Jahr."
>
"Ja, das macht schon Sinn", meinte ich, sah aber ein
Problem dabei.
"Wenn Sie ihn mit dem Faden herausziehen, wie stecken sie ihn
aber wieder ein?"
>
"Na ja", meinte er, "ich weiß nicht, wie die anderen es
machen, aber ich benutze den Löffel."


"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Jokes & Fun - Die Schmunzelecke Nr. 3

Beitragvon Sweety » 28. Apr 2010 15:25

Kurz nach der Geburt macht ein Baby seinen Mund auf und sagt:
> > "7 x 7 = 49".
> > Die Ärzte sind verblüfft und entsetzt zugleich und meinen, dass das
> > Baby mit diesem Intelligenzgrad keine Überlebenschance haben würde.
> > Sie beschließen eine Hälfte des Gehirns zu entfernen.
> > Nach der Operation schlägt das Baby die Augen auf und sagt:
> > "2 x 2 = 4".
> > Die Ärzte meinen, dass das Kind immer noch zu intelligent für sein
> > Alter wäre und beschließen, die andere Gehirnhälfte nochmals zu
> > halbieren.
> > Gespannt wartet alles, was das Baby nach der erneuten Operation
> wohl
> > sagen würde.
>
> > Es öffnet die Augen, schaut sich um und sagt:
> > "Guten Tag, Führerschein und Zulassung bitte!"
"Wir sind auf Erden, um das Glück zu suchen, nicht um es zu finden." - Sidonie-Gabrielle Colette
Benutzeravatar
Sweety
 
Beiträge: 4544
Registriert: 01.2008
Wohnort: Wien
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Unterhaltung - Divertimento - Entertainment"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron