Seite 1 von 2

"L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 22. Feb 2008 18:53
von mingi17
Zu oft muss man beobachten, wie Kinder durch die Gedankenlosigkeit und den Egoismus von Erwachsenen verletzt werden, wenn nicht sogar durch ihre Grausamkeit. Diese Überlegung inspirierte diesen Film, der das Thema der psychologischen Wiederherstellung von Kindern, die ein Trauma erlitten haben, aufnimmt. Er tut das mit einer Phantasiegeschichte über einen jungen Militärpiloten, Massimo, der, auf einem Testflug mit seinem Vorgesetzten plötzlich sieht, daß das Flugzeug an Höhe verliert, und ohne es verhindern zu können kracht es auf eine Grundschule und verletzt viele Kinder. Erschüttert verläßt der junge Mann die Luftfahrt, er macht einen Abschluß in Psychologie und als er Hilfslehrer genau der Schule zugeteilt wird, die er halb zerstört hat, bewahrt er das Geheimnis seiner wahren Identität. Giulio, eines der Kinder, der im Moment des Unglücks anwesend war, spricht seit damals nicht merh. Als sie sieht , dass alle Kleinen Massimo lieben, lädt die Mutter Giulios, eine junge Witwe mit Namen Alida, ihn zum Essen ein. Die zwei verlieben sich bis Alida Massimos Geheimnis lüftet. Da sie sich in ihren Gefühlen verraten fühlt, beendet sie die Beziehung und als Folge beschließt Massimo, die Schule zu verlassen. Während er auf seinen Zug wartet umringen ihn alle Kinder von Giulios Klasse, begleitet von anderen Kindern und den Lehrern. Alida hält Massimo ganz fest, während der kleine Giulio seine ersten Worte seit zwei Jahren spricht: "Bitte bleib!".
diser Film wurde mit der Unterstützung des Italienischen Kommittees der Unicef gedreht.

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 22. Feb 2008 18:58
von Tina_1982
Hi mingi,

danke wie immer. Kann das sein das dieser Film bei Amazon.de angeboten wird? Habe da Alessio als Kapitän abgebildet gesehen.

LG,
Tina H.

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 22. Feb 2008 19:07
von mingi17
ja, habe ihn heute geordert, kann ihn zum Treffen mitbringen!

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 29. Apr 2008 19:26
von krispalms
Hat Euch der Film gefallen?

Mir unheimlich gut. Wie natürlich er spielt und einfühlsam mit den Kindern umgeht. Ein ganz reizender Film mit Happy End (er ist schon so oft gestorben...).

LG
Kristina

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 2. Mai 2008 07:21
von Sweety
Hallo Ihr Lieben!

Also ich habe mir gestern den Film angeschaut und - obwohl nur italienisch - war er gut zu verstehen. Mir hat sowohl Alessio als auch der Film sehr gut gefallen, ich habe diesmal gar nichts auszusetzen. Ich würde ihn im Moment als meinen Lieblingsfilm von Alessio bewerten. Bitte - wer kann - unbedingt ansehen!!!!

Sweety

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 2. Mai 2008 12:14
von krispalms
Hallo Sweety,
ist ja echt witzig. Diesen Film habe ich gleich nach KuF angeschaut und genau das Gleiche gedacht wie Du. Seit Januar habe ich ihn mir bestimmt 4 Mal angesehen. Tolle Augen und Blick zum Schluss am Bahnsteig, gell??
Jetzt nach Cime tempestose bin ich mir da nicht mehr so sicher......
LG
Kristina

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 2. Mai 2008 12:24
von Sweety
Hi Kristina!, - Du ich bin in seine Augen heut noch ganz versunken..........

Ich find, in dem Film ist er wirklich zum knuddeln. Aber das hatte ich ja schon bei K & F, dass ich ihn dauernd aus dem Fernseher rausziehen wollte und an mich drücken.....

Alles Liebe
Sweety

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 6. Mai 2008 10:05
von Avon
Ein wunderschöner Film!!! Wenn man all die Gefühle hätte reinpacken wollen, dann könnte der Film locker noch eine weitere Stunde gehen... und wieder ist er der Unverstandene...

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 6. Mai 2008 11:00
von krispalms
Hallo Avon,
Ja, schon ein wenig unverstanden - aber dieses Mal steht er zu sich und lässt sich nicht beirren: er verlässt das Militär, tritt in den psychologischen Dienst, um Kindern zu helfen - und hilft ihnen auch auf eine tolle Art und Weise! - steht zu seiner Tat, als alles ans Licht kommt. Und was am Allerschönsten ist: die Kinder nehmen ihn so wie er ist - ohne wenn und aber - deshalb nicht ganz unverstanden (auch Mariannos Vater ist super fair)!

Sie hätten in dem Film nur den einen "blöden" neidischen Lehrer sparen können, dieser Stänkerer.

LG
Kristina

Re: "L'UOMO DEL VENTO"

BeitragVerfasst: 19. Okt 2008 19:45
von mingi17