Dieses Jahr in Mailand, 2011

Hier kommt alles rein was zu den gemeinsamen Reisen und Treffen passt ...

Moderatoren: honey379, mingi17, Sweety

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 17609

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon mingi17 » 7. Jun 2010 19:30

Na schaun wir mal, wie weit ich komme ;) ;) Ich hoffe ja, dass es klappt. :roll: Aber ich denke, es wäre schon gut, die Flüge und das Hotel zu haben, denn auch mit den Hotels schaut es nicht so toll aus, es sei denn, wir wollen 20 km außerhalb logieren oder pro Nacht ein Vermögen zahlen.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10294
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon krispalms » 7. Jun 2010 21:31

Hallo Birgit,

wenn Du noch ein Einzelzimmer übrig hast, würde ich es gern nehmen und so wie Ihr vom 10.- 14.02.2010 bleiben
Flüge schaue ich die Tage nach. Das eilt nicht so. Vielleicht hast Du ja bis dahin schon Antwort vom Theater.
Ich würde auch zu 2 Vorstellungen gehen, so wie Ihr.

Wie immer: vielen Dank für Deine Mühen. Du nimmst uns wirklich viel Recherche- und Reisevorbereitungsarbeit weg!

LG
Kristina
krispalms
 
Beiträge: 637
Registriert: 04.2008
Wohnort: Idstein
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon mingi17 » 7. Jun 2010 21:43

Weg oder ab, Kristina???? ;) ;) ;) Wegnehmen will ich niemanden was, aber abnehmen tue ich gern, in jeder Hinsicht, nur das mit den Zimmern und Karten ist einfacher als das mit den Kilos :roll: :P :mrgreen:

Alles klar, noch ist nichts bestellt, aber schaun wir mal.

Liebe Grüße
Birgit
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10294
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon Kaja38 » 8. Jun 2010 11:26

Hallo,

ich wäre am10.02.2010 um 16:40h in Malpensa und am Montagabend ca. 17.15h , aber im Hannover gibt nur einen Flugdaten. Ich habe nochmal nachgeschaut von Air Berlin , leider noch kein Flugdatum .


Kaja
Kaja38
 
Beiträge: 425
Registriert: 09.2008
Wohnort: Sulingen
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon mingi17 » 8. Jun 2010 11:46

Schaun wir mal, wie wir das hinkriegen. Vielleicht kommt ja noch jemand so spät an oder Air Berlin fliegt doch zu günstigeren Zeiten. Aber wir haben das noch immer geschafft, dann wird es auch diesmal gehen.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10294
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon krispalms » 8. Jun 2010 13:14

Hallo Birgit,
natürlich abnehmen :D :mrgreen: . Ich war gestern ziemlich platt: den ganzen Tag arbeiten :shock: , 1h Autofahrt und dann noch 2h Rasenmähen, da war ich nicht mehr so konzentriert....Ich hoffe, Du verzeihst mir den Verschreiber ;).
Liebe Grüße
Kristina

mingi17 hat geschrieben:Weg oder ab, Kristina???? ;) ;) ;) Wegnehmen will ich niemanden was, aber abnehmen tue ich gern, in jeder Hinsicht, nur das mit den Zimmern und Karten ist einfacher als das mit den Kilos :roll: :P :mrgreen:

Alles klar, noch ist nichts bestellt, aber schaun wir mal.

Liebe Grüße
Birgit
krispalms
 
Beiträge: 637
Registriert: 04.2008
Wohnort: Idstein
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon mingi17 » 9. Jun 2010 14:18

Stadtrundfahrten

Rundgänge

Die Touristeninformation in der Via Marconi (Tel: (02) 72 52 43 00) veranstaltet jeden Montag ab 10.00 Uhr einen Rundgang, der durch das Stadtzentrum führt und den Eintritt zum Museum der Scala beinhaltet (Kosten: 13 €). Private Führungen können beim APT-Informationsbüro, Piazza Marconi 1 (Tel: (02) 72 52 43 00), gebucht werden.

Busrundfahrten

Die einzige Möglichkeit, Leonardo da Vincis Letztes Abendmahl ohne vorherige Buchung sehen zu können, ist mit einer APT-Busrundfahrt. Da Plätze für die Busrundfahrt nicht im voraus gebucht werden können, sollten Besucher sich einfach vorher zur Touristeninformation begeben (Via Marconi 1, bei der Piazza del Duomo) und vor der Abfahrt um 09.30 Uhr (täglich) eine Karte kaufen (31 €). Die Rundfahrt dauert drei Stunden und beinhaltet den Dom, die Burg Sforza und die Eintrittsgebühren für das Letzte Abendmahl und das Scala-Museum.

Andere Touren

Reproduktionen von historischen Sepia-Fotografien, auf denen die Mailänder Straßenbahnen gezeigt werden, sieht man in den Bars und Restaurants der Stadt recht häufig. Eine äußerst reizvolle Art, das Stadtzentrum kennenzulernen, bietet sich mit der restaurierten Straßenbahn aus den zwanziger Jahren, die unter der Leitung der privaten Firma STAB steht (Tel: (02) 72 00 25 84. Internet: www.atm-mi.it/eng/tempoli/ftemplis.htm). Die nicht ganz zwei Stunden dauernde Straßenbahnrundfahrt beginnt an der Piazza Castello und führtzum Dom, dem Letzten Abendmahl, der Piazza della Scala und der Brera-Gemäldegalerie. Karten für die rund zweistündige Rundfahrt kosten 15 €, beinhalten allerdings nicht die Eintrittspreise für die Sehenswürdigkeiten. Erläuterungen gibt es über Kopfhörer in Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch bzw. Japanisch. Im Sommer und an Winterwochenenden finden täglich drei Rundfahrten statt (11.00, 13.00 und 15.00 Uhr), an Werktagen im Winter werden täglich nur zwei Rundfahrten angeboten (11.00 und 13.00 Uhr).

http://www.touristiklinks.de/stadt/mail ... ndfahrten/
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10294
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon mingi17 » 9. Jun 2010 14:23

Transfer in die Stadt Am mühelosesten fährt man mit der Bahn ins Stadtzentrum. Der Malpensa Express (Tel: (02) 277 63, 84 47 75 00. Internet: http://www.ferrovienord.it) fährt vom Terminal 1 zum nördlich der Altstadt liegenden Cadorna-Bahnhof. Züge verkehren zwischen 07.45-21.45 Uhr im 30-Minuten-Takt (Fahrtzeit: 40 Min.) und halten am Milano Bovisa Politecnico und Saronno Centro an. Wenn wichtige Handelsmessen stattfinden, hält der Zug auch in Milano Bolona, im Bezirk Fiera, an.



Es steht außerdem ein Shuttlebus zur Verfügung, der zwischen den Terminals und dem Gallarate-Bahnhof verkehrt, von wo man eine Auswahl an Anschlüssen zum Hauptbahnhof (Stazione Centrale) und zum Bahnhof Porta Garibaldi hat. Zum Porta Garibaldi gibt es häufigere Verbindungen.



Die von Air Pullman (Tel: (02) 58 58 31 85. Internet: http://www.airpullman.com) betriebenen Busse fahren zum Hauptbahnhof, Milano Fiera, Milano Lampugnano und der Piazza Castello. Der Shuttlebus zum Hauptbahnhof verkehrt häufiger, zwischen 05.30-21.00 Uhr alle 20 Minuten, dann jede halbe Stunde bis 00.15 Uhr (Fahrzeit: 1 Std.). Das gleiche Unternehmen betreibt die Reisebusverbindung zwischen Malpensa und Linate (Fahrtzeit: 1 Std. 15 Min.).



Das am Flughafen ansässige Unternehmen Malpensa Taxis (Tel: (02) 40 09 90 29) bietet Taxifahrten ins Stadtzentrum an, die mit Fahrpreisen ab 52 € wesentlich teurer sind.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10294
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon mingi17 » 9. Jun 2010 14:27

Stadtbesichtigung

Überblick

Besucher kommen selten wegen der Kultur nach Mailand, was im Grunde schade ist, denn im Stadtzentrum gibt es viele Museen und eine besonders gute Auswahl an Kunstausstellungen und einzelnen Ausstellungsstücken von Weltklasse. Jedermann kennt das Letzte Abendmahl, das man im dominikanischen Kloster Santa Maria delle Grazie bewundern kann. Das weniger bekannte Brera-Kunstmuseum ist dagegen eine internationale Schatzkammer, die sich mit den Uffizien in Florenz und der National Gallery in London durchaus messen kann. Michelangelos letztes Werk, die außerordentliche Piet Rondanini in der Stadtgalerie im Sforza-Schloss, ist ebenfalls ein überraschender Fund für viele Besucher der Stadt.



Da sich die meisten Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe zum Dom (Duomo) befinden, sind Besichtigungen recht einfach. Zwar ist das Verkehrssystem der Stadt sehr effizient, Besucher sollten aber ruhig zu Fuß gehen, falls sie genug Zeit haben. Im Zentrum befinden sich zahlreiche Fußgängerzonen, in denen eine bunte Mischung aus verschiedenen Architekturstilen der Prunk des kaiserlichen Österreichs, der anmutige italienische Renaissance-Stil und der dekorative Jugendstil Seite an Seite mit sehr modernen Gebäuden ein äußerst vornehmes Bild abgeben. Das Tempo Mailands kann unerbittlich sein. Besucher, die das berauschende Stadtleben genießen, sollten sich genau wie die Mailänder ihre Zeit gut einteilen. Stadtromatikern wird ein Gang durch den südlichen Teil der Altstadt gefallen, wo man die Kanalufer des Naviglio Grande mit seinen alten Waschhäusern sehen und das Universitätsviertel sowie die beiden Basiliken SantEustorgio und SantAmbrogio erkunden kann. Die Stadtparkanlagen Parco Sempione und Giardini Pubblici nördlich davon bieten sich an einem sonnigen Tag für eine angenehme Pause an.

Touristeninformation

Azienda Promozione Turistica del Milanese (APT)

Via Marconi 1

Tel: (02) 72 52 43 01.

Internet: www.milanoinfo.eu

Öffnungszeiten: Im Winter Mo-Fr 08.30-19.00 Uhr, Sa 09.00-18.00 u. So 09.00-17.00 Uhr (Sa und So von 13.00-14.00 Uhr geschlossen), im Sommer Mo-Fr 08.30-20.00 Uhr, Sa 09.00-19.00 Uhr u. So 09.00-17.00 Uhr (Sa und So von 13.00-14.00 Uhr geschlossen).



Es befindet sich außerdem eine Touristen-Information im ersten Stockwerk des Hauptbahnhofs, Piazza Duca dAosta (Tel: (02) 72 52 43 60), die Mo-Sa von 08.00-19.00 Uhr, So von 09.00-12.30 und 13.30-18.00 Uhr geöffnet ist.

Besucherpässe

Die Milano Card (Internet: www.milanocard.it) beinhaltet eine Fahrkarte für das öffentliche Verkehrsnetz für 48 Stunden sowie Preisnachlässe u.a. in Hotels, Restaurants, Clubs, Boutiquen und in Museen. Die Milano Card ist bei den Touristen-Informationen, in den Flughäfen, in Hotels und bei Autovermietungen erhältlich.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Basilica de SantAmbrogio

Die von Sankt Ambrosius, dem Schutzheiligen der Stadt Mailand, im vierten Jahrhundert erbaute Basilika ist den Märtyrern Gervasius und Protasius gewidmet. Die Überreste der drei Heiligen können in einem Glaskasten unter dem Hauptaltar betrachtet werden. Der berühmteste Bekehrte von Bischof Ambrosius ist St. Augustin. Die SantAmbrogio Basilika (9.-12. Jahrhundert) ist eine der schönsten Kirchen in Mailand ein monumentales Gebäude im spätromanischen Stil der Lombardei.



Die Basilika entspricht im Aufbau einer frühen christlichen Basilika und basiert auf der Architektur des alten Roms. Die Kapelle des St. Victor (Sacello di San Vittore in Ciel dOro) am Ende des südlichen Gangs ist eine gewölbte Bestattungskapelle und wurde im vierten Jahrhundert auf dem Friedhof der Kirche erbaut. Im folgenden Jahrhundert wurde sie mit meisterhaften Mosaiken ausgeschmückt, von denen das Mosaik des Heiligen Ambrosius möglicherweise kurz nach seinem Tod in Erinnerung an sein tatsächliches Aussehen geschaffen wurde. Im Museo della basilica di SantAmbrogio werden Gemälde und Stoffe aus dem vierten Jahrhundert gezeigt sowie kunstvoll illustrierte Manuskripte, gefärbtes Glas und Mosaike.



Piazza SantAmbrogio

Tel: (02) 86 45 08 95.

Anreise: Metro SantAmbrogio

Öffnungszeiten: Mo, Mi-Fr 10.00-12.00 Uhr und 15.00-17.00 Uhr; Di, Sa und So nur von 15.00-17.00 Uhr.

Eintritt: Frei (Basilika); 2 € (Museum).



Il Cimitro Monumentale (Friedhof der Monumente)

Der Friedhof der Monumente ein paar Häuserblöcke östlich des Garibaldi-Bahnhofs ist das richtige für Romantiker, die gerne dem Trubel und Schmutz der Stadt entfliehen, um stattdessen über die toten Mailänder zu sinnieren. Ein großer Teil der Friedhofsarchitektur ist recht schön und zelebriert die reichen und berühmten verstorbenen Mailänder, u.a. Toscanini und die Schriftsteller Alessandro Manzoni und Salvatore Quasimodo. Die Palanti Kapelle wurde zum Andenken an die 800 Mailänder errichtet, die in den Konzentrationslagern der Nazis getötet wurden. Am Friedhfseingang ist ein Führer erhältlich, auf dem die bedeutendsten Monumente aufgeführt sind.



Piazzale Cimitro Monumentale 1

Tel: (02) 659 99 38.

Anreise: Metro Garibaldi; Straßenbahnlinien 3, 4, 11, 12, 14, 29, 30 oder 33.

Öffnungszeiten: Di-So 08.30-17.15 Uhr.

Eintritt: Frei.
Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10294
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

Re: Nächstes Jahr in Mailand, 2011

Beitragvon mingi17 » 9. Jun 2010 14:38

Händeringen hält einen nur davon ab, die Ärmel aufzukrempeln.
mingi17
 
Beiträge: 10294
Registriert: 01.2008
Wohnort: nahe MÜNCHEN
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Reisezeit und Mitgliedertreff"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron